{{commentsTotalLength}}

Steam-OS: Installation & Ersteindrücke

Installation und Ersteindrücke zum Spiele-Linux

Steam-OS ist das erste Linux speziell für Spiele und Wohnzimmer-Unterhaltung. Neugierige können bereits eine Vorab-Version ausprobieren, doch die Installation ist nicht ohne Tücken. In unserer Bildergalerie können Sie einen ersten Blick auf die Beta und ihre Installation werfen.

Linux mag viele Vorzüge haben – die Spiele-Unterstützung gehört jedoch gewiss nicht dazu. Wer gerne zockt, ist mit Windows-Systemen oder auch Mac-Rechnern besser bedient. Der Spiele-Hersteller Valve, der mit Steam die führende digitale Distributions-Plattform für Computerspiele verantwortet, will das mit einem neuen Betriebssystem ändern: Steam OS. Das basiert auf der Linux-Distribution Debian und soll in erster Linie für Unterhaltung sorgen. Das Hauptaugenmerkt liegt auf Computerspielen, der Steam-Client ist selbstredend bereits integriert. Spielbar sind jedoch nur Titel, die bereits auf Linux portiert wurden – und das trifft derzeit nur auf einen kleinen Teil des Katalogs zu, wenngleich die Zahl stetig zunimmt. Daneben soll Steam-OS "Wohnzimmer-Funktionen" bieten, etwa zum Video-Streaming.

Für Neugierige hat Valve eine Steam-OS-Beta zum Download bereitgestellt. Die Installation ist jedoch keineswegs trivial. Das beginnt bei den hohen Hardware-Anforderungen, die unter anderem einen 64-Bit Prozessor und 4 GB RAM voraussetzen. Vor der Installation plättet Steam-OS darüber hinaus das gesamte System; eine paralleler Betrieb neben anderen Betriebssystemen ist nicht möglich.

Damit Sie dennoch möglichst stressfrei einen ersten Blick auf das Spiele-Linux werfen können, haben wir die Vorab-Version auf einem Testrechner eingerichtet und ein paar Schnappschüsse von Installation und Bedienoberfläche gemacht. Die Ergebnisse unserer Foto-Safari zeigen wir in der Bildergalerie!

Viel Spaß beim Ansehen!

( )

Wie bewertest Du die Qualität des Beitrags?

Pflichtlektüre! ({{threeCount}})
Gut zu wissen ({{twoCount}})
Geht gar nicht! ({{oneCount}})
Vielen Dank für Deine Bewertung.
Deine Bewertung wurde gelöscht.

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren