{{commentsTotalLength}}

Windows weitergedacht

ac'tivAid rüstet wertvolle neue Funktionen nach

Die von c't herausgegebene Skriptsammlung ac'tivAid macht Windows effizient und implementiert viele gute Ideen von Linux und Mac OS X. Insgesamt 60 Erweiterungen und noch mehr Funktionen erübrigen die Installation vieler anderer Tools.

Das Hauptaugenmerk von ac'tivAid liegt in der Möglichkeit, Funktionen über Tastaturkombinationen bereitzustellen (FAQ). Neben einigen Standards, für welche Windows keine Kürzel anbietet, gibt es unzählige neue Funktionen. Ob nun das schnelle Umbenennen vieler Dateien auf einen Rutsch, das gezielte Herunterfahren des Rechners, weitere Zwischenablagen, die auch nach einem Neustart ihren Inhalt nicht vergessen, oder ein Lese- und Messlineal für den Bildschirm – ac'tivAid ist quasi das Schweizer Taschenmesser unter den Bedienungserleichterern. Dennoch begnügt es sich mit einer Installationsgröße von gerade mal 7 MByte.

Zum Einrichten müssen Sie lediglich die ausführbare Datei herunterladen und ausführen. Danach präsentiert sich ac'tivAid zunächst ohne installierte Erweiterungen. Diese muss man ähnlich wie die Add-ons in Firefox über den Erweiterungs-Manager in der linken Leiste von ac'tivAid installieren. Um nicht den Überblick zu verlieren, sollten Sie anfangs nur ein paar Erweiterungen installieren und damit etwas Speicherplatz zu sparen. Alle zusammen belegen aber nur cirka 20 MByte RAM.

Auf der Konfigurationsseite "activAid", ebenfalls in der Leiste links zu finden, können Sie festlegen, ob ac'tivAid bei jedem Systemstart automatisch geladen werden soll. Wer das nicht wünscht und ac'tivAid auch nicht im Startmenü verankert haben möchte, startet es per Doppelklick auf ac'tivAid.ahk. Die Endung ahk steht für Quellcode-Dateien der Open-Source-Skriptsprache AutoHotkey, die vom Interpreter bei der Ausführung in schnell ausführbaren Maschinencode kompiliert werden. Das ac'tivAid-Installationsprogramm platziert AutoHotkey automatisch im Programme-Ordner. Die Skriptsprache ist leicht zu erlernen und Sie sind herzlich eingeladen, den Funktionsumfang nach eigenem Gusto zu verändern oder zu erweitern.

Über das rote c't-Symbol im System-Tray erreichen Sie zu jeder Zeit das Konfigurationsfenster von ac'tivAid; ein Rechtsklick öffnet stattdessen ein Menü mit allen installierten Erweiterungen, über das man diese temporär deaktivieren kann.

Bei der Variante Portable ac'tivAid, die ebenfalls zum Download bereit steht, braucht AutoHotkey nicht installiert zu sein. Stattdessen wird es in ein Unterverzeichnis entpackt, damit es immer bereitsteht, wenn Sie ac'tivAid auf einem USB-Stick mit sich herumtragen oder in einem freigegebenen Netzwerkordner verwenden möchten. Entsprechende Rechte vorausgesetzt, werden bei Portable ac'tivAid die Einstellungsdateien generell in einem Unterordner des Programmverzeichnisses abgelegt und nicht, wie bei der normalen Installation, im Benutzerordner. In der Statusleiste des Konfigurationsfensters kann man jederzeit ablesen, wo genau die Einstellungen von ac'tivAid liegen. Ein Doppelklick auf die Statusleiste öffnet den entsprechenden Ordner im Explorer.

Die wichtigsten Erweiterungen stellen wir Ihnen in einer Bildergalerie einzeln vor.

Wie bewertest Du die Qualität des Beitrags?

Pflichtlektüre! ({{threeCount}})
Gut zu wissen ({{twoCount}})
Geht gar nicht! ({{oneCount}})
Vielen Dank für Deine Bewertung.
Deine Bewertung wurde gelöscht.

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren