Die besten Rollenspiel für den PC
{{commentsTotalLength}}
-
heise Download Content Team

Die besten Rollenspiele für PC & Mac

10 empfehlenswerte Rollenspiele für Windows, Mac und Linux

Rollenspiele gehören zu den ältesten Spiele-Genres der Computergeschichte. Seit den Tagen der ersten Ultima- und Wizardry-Abenteuer haben uns die Spiele in unzählige fremde Welten voller Kerker und Drachen, aber auch von futuristischen Aliens, realistischen Mittelalterszenarien oder gar die düsteren Straßen moderner Städte entführt. Wir geben zehn Empfehlungen für Rollenspiel-Spaß auf Windows, Mac und Linux.

Manche erzählen epische Geschichten, andere erlauben es, sich gänzlich in eine Welt zu verlieren. Im Gegensatz zu anderen Genres, etwa dem Point’n’Click-Adventure, legen Rollenspiele großen Wert auf die Anpassung der eigenen Spielfigur oder gar einer ganzen Gruppe von Charakteren. Die meisten Genrevertreter setzen zudem auf komplexe Mechaniken, um Aspekte wie Kämpfe, Gespräche oder andere Spielsysteme abzubilden. Anders, als im oft als Vorbild dienenden Pen-&-Paper-Rollenspiel, müssen sich die Spieler von Computer-RPGs aber nicht durch Statistikbücher wühlen und Würfel werfen, um die Handlung voranzutreiben.

Wo kaufen?
Wir verlinken zum Kauf der Spiele auf GOG.com*, sofern ein Titel dort erhältlich ist. Denn GOG verkauft alle Spiele DRM-frei, also ohne Kopierschutz. Außerdem gibt es auf jeden Kauf eine dreißigtägige Geld-zurück-Garantie. Ist ein Titel nicht bei GOG erhältlich sind, verlinken wir stattdessen den Humble Store* – hier wird bei jedem Kauf ein kleiner Teil des Geldes für gute Zwecke gespendet. Wenn Spiele exklusiv bei anderen Anbietern erhältlich sind, verlinken wir direkt dorthin.

Eine Liste der besten Computer-Rollenspiele zu erstellen, erfordert zwangsläufig, irgendwo einen Strich zu ziehen. Wir konzentrieren uns daher weitestgehend auf Veröffentlichungen der jüngeren Vergangenheit. Das bedeutet aber nicht, dass Klassiker dabei zu kurz kommen. Primär haben wir Computer-Rollenspiele ausgewählt, die Fokus auf die Handlung legen und nicht (nur) auf actionlastige Kämpfe. Roguelikes und andere Titel, die selbst keine vollwertigen Rollenspiele sind, sondern nur Rollenspiel-Elemente enthalten, haben wir in unserer Auswahl außen vor gelassen.

Die besten Rollenspiele in der Übersicht


Divinity: Original Sin 2

Plattformen: Windows, macOS, Xbox, PlayStation, Switch

Die Divinity-Reihe hat sich seit dem Frühwerk "Divine Divinity" vom obskuren Geheimtipp zu einem regelrechten Grundpfeiler des RPG-Genres entwickelt. Kaum ein Titel unterstreicht das so deutlich wie Original Sin 2*, das problemlos als Einstieg in die Serie gespielt werden kann.

“Original Sin 2” entführt seine Spieler eine detailreiche Fantasiewelt voll politischer Intrigen, moralischen Dilemmas und interessanten Charakteren. Die Spieler treffen im Verlauf der Handlung wichtige Entscheidungen, die sich auf die Geschichte und die Welt auswirken. Der Titel bietet auch ein sehr hohes Maß an spielerischer Freiheit für die Spieler. Obwohl es sich nicht um ein klassisches Open-World-Rollenspiel handelt, bietet es viele individuelle Wege, die Geschichte voranzutreiben.

(Bild: Larian Studios)

Das rundenbasierte Kampfsystem mit seinen unzähligen taktischen Möglichkeiten ist ein weiteres Highlight von DOS 2. Wer nicht auf bloße Kraft setzen will, kann Gegner beispielsweise in Fallen locken.

Als eines der wenigen großen RPGs lässt sich “Original Sin 2” sogar im Koop-Modus durchspielen. Nicht nur die Kämpfe, sondern auch die komplexe Geschichte und die vertrackten Rätsel erreichen im Duett ein ganz neues Niveau.

➤ Divinity: Original Sin 2*
Kaufen bei GOG.com

The Bard's Tale Trilogy

Plattformen: Windows, macOS, Xbox

"Tales of the Unknown: The Bard's Tale" war 1985 auf Apple II, C64 und Co. für viele Menschen die Einführung ins RPG-Genre. Über 30 Jahre später erschien der Klassiker und seine beiden Nachfolger in einem überarbeiteten Paket für PC und Xbox. In den drei Teilen der The Bard's Tale Trilogy* erschaffen die Spieler ihre eigene Heldentruppe per klassischen Würfelsystem.

(Bild: inXile Entertainment)

Storytechnisch bieten die “Bard's Tale”-Spiele eher wenig. Der Spaß entsteht hier vor allem durch das Erkunden der tiefen Dungeons, den unzähligen rundenbasierten Kämpfen und der ständigen Abwägung, wann wir uns zwecks Heilung in die Stadt zurückziehen müssen. Dank Komfortfunktionen wie verbesserter Automap, Gamepad-Steuerung und besserer Balance bietet die Bard’s-Tale-Trilogie auch Neueinsteigern die Möglichkeit, die Faszination der RPG-Urgesteine nachzuempfinden. Wer sich von der etwas angestaubten Optik nicht abschrecken lässt, findet hier eine der vielleicht klassischsten Computer-RPG-Erfahrungen überhaupt.

➤ The Bard's Tale Trilogy*
Kaufen bei GOG.com

Disco Elysium

Plattformen: Windows, Mac, Linux, PS4, PS5, Xbox, Switch

Wenige Spiele erlauben es so sehr, die eigene Rolle in einer Welt so frei zu definieren wie Disco Elysium*.Was oberflächlich als düstere Detektivgeschichte beginnt, entpuppt sich zunehmend als eine der tiefgründigsten Erzählungen der letzten Jahre. Hier gilt: Je weniger man vorher über die Story weiß, desto besser. Auch spielerisch bricht der Titel mit vielen Traditionen des Genres. Statt Erfahrungspunkte in Attribute wie Stärke und Magie zu stecken, investiert man sie hier in die Gedankenwelt des Protagonisten. Kaum ein anderes RPG ermöglicht dabei so komplexe Entscheidungen und Einflussnahmen auf die Geschichte und wie man in ihr auftritt.

(Bild: ZA/UM)

Wer erzählstarke Spiele wie "Planescape Torment" oder "Pentiment" schätzt, sollte "Disco Elysium" unbedingt ausprobieren. Allerdings bedarf es Geduld, erzählt das Spiel doch vor allem in seinen ausufernden Dialogen und Texten. Seit der Neuauflage im sogenannten "Final Cut" sind Dialoge aber durchgehend vertont, außerdem bietet die Version noch mehr spielerische Freiheiten.

➤ Disco Elysium*
Kaufen bei GOG.com

Wasteland 3

Plattformen: Windows, macOS, Linux, Xbox, PlayStation

Eine gefährliche Reise durch eine vom Atomkrieg verwüstete Landschaft, garniert mit schwarzem Humor und kniffligen Entscheidungen. Nein, hier geht es nicht um Fallout, sondern um Wasteland 3* - und damit den dritten Teil einer altehrwürdigen RPG-Serie, die Fallout vor allem erzählerisch den Weg geebnet hat. Wir steuern die Geschicke der Ranger, die in der chaotischen Welt für Ordnung sorgen sollen. Als Schauplatz dienen dabei die verschneiten Landstriche rund um das vom Krieg zerstörte Colorado, die neben Menschen auch allerlei Mutanten, Roboter und anderen skurrilen Einwohner beherbergen.

(Bild: inXile Entertainment)

Spielerisch zeigt sich Wasteland 3 recht klassisch: Der Spieler lenkt eine bunt gemischte Truppe von bis zu sechs Rangern durch eine einigermaßen offene Spielwelt. Die Navigation erfolgt aus der Vogelperspektive, Gespräche mit anderen Bewohnern Colorados laufen im Multiple-Choice-Verfahren ab, die eigene Party lässt sich mit Waffen und Attributen personalisieren. Neben den teils recht ausufernden und taktisch fordernden Rundenkämpfen dürfen sich RPG-Fans auch auf viele Story-relevante Entscheidungen sowie den Ausbau des bewaffneten Kodiak-Transporters freuen, der eine wichtige Rolle im Gameplay von Wasteland 3 einnimmt.

➤ Wasteland 3*
Kaufen bei GOG.com

The Witcher 3: Wild Hunt

Plattformen: Windows, Xbox One, PlayStation, Switch

Der dritte Teil der “The Witcher”-Serie gilt auch viele Jahre nach seinem Release als eines der besten Solo-Rollenspiele aller Zeiten. Noch besser als in den ebenfalls gelungenen Vorgängern ist es CD Project Red gelungen, die düstere Fantasy-Welt von Witcher-Autor Andrzej Sapkowski zum Leben zu erwecken.

Die Spieler steuern in The Witcher 3* den namensgebenden Hexer Geralt von Riva, seineszeichens Monsterjäger, durch eine größtenteils offene Spielwelt. Neben einer spannenden Haupthandlung sind es vor allem die unzähligen Nebenquests, die den Reiz des Spiels ausmachen. Viele Aufträge beginnen als vermeintlich einfache Monsterjagd, um sich später als viel komplexer zu entpuppen. Dabei fordert das Spiel immer wieder moralische Entscheidungen ein, die jenseits des typischen Gut-oder-Böse-Schemas liegen.

(Bild: CD Project Red)

Neben der tollen Handlung ist “The Witcher 3” auch spielerisch fordernd. Das Action-lastige Kampfsystem bietet dank Optionen wie Tränken und Magiefähigkeiten viel Raum zum Experimentieren. Traditionalisten könnten aber die Möglichkeit fehlen, den Protagonisten mehr an ihre eigene Spielweise anzupassen - die Charakterentwicklung und auch das Verhalten von Geralt stecken durch die sehr persönliche Erzählweise in einem relativ engen Korsett. Im Gegenzug vermittelt das Spiel aber auch ein Mittendrin-Gefühl, das bis heute nur wenige Titel erreicht haben.

➤ The Witcher 3 Complete Edition*
Kaufen bei GOG.com

Pillars of Eternity II: Deadfire

Plattformen: Windows, macOS, Linux, Playstation, XBox, Switch

Beide bisher veröffentlichten Teile der "Pillars of Eternity"-Serie kombinieren klassisches RPG-Gameplay in der Tradition von “Baldur’s Gate” mit einer komplexen Handlung und einer interessanten Welt. Pillars of Eternity II: Deadfire* erzählt zwar die Geschichte des Erstlings weiter, kann aber auch für sich gespielt werden. Die Spieler steuern eine Heldengruppe durch eine klassische Fantasy-Welt, die deutlich offener als im Vorgänger aufgebaut ist. Eine Besonderheit ist, dass die Heldentruppe das namensgebende Deadfire-Archipel per Schiff bereist, was das Fantasy-Setting zu einer Piratengeschichte erweitert - inklusive spannenden Schiffskämpfen.

(Bild: Obsidian Entertainment)

Auch ist PoE 2 in vielen Punkten zugänglicher als der direkte Vorgänger, etwa beim komfortableren Rundenkampfsystem. Dennoch erlaubt auch der zweite Teil vielfach, die Geschehnisse der Handlung durch die eigenen Taten in teils völlig gegensätzliche Richtungen zu lenken. Nicht nur aufgrund seines unverbrauchten Piraten-Settings ist “Deadfire” damit eine echte Empfehlung für alle Fans klassischer Computer-Rollenspiele.

➤ Pillars of Eternity II: Deadfire*
Kaufen bei GOG.com

Mass Effect: Legendary Edition

Plattformen: Windows, Xbox, PlayStation

In der Mass Effect Legendary Edition bündelt EA die ersten drei Teile des actionlastigen Science-Fiction-Rollenspiels. Die von Bioware entwickelte Reihe erzählt nicht nur eine der komplexesten und interessantesten Geschichten der jüngeren Videospielvergangenheit (auch, wenn deren Abschluss bei vielen Fans für Kontroversen sorgte), sie liefert auch spielerisch und grafisch auf sehr hohem Niveau ab. Der Spieler übernimmt die Rolle des Commander Shepard und erlebt mit einer wechselnden Crew aus Menschen und Aliens eine Geschichte, die sich nach einem eher konventionellen Einstieg schnell zu einem echten SciFi-Epos aufschwingt.

(Bild: Electronic Arts)

Hardcore-Rollenspielern mag das vor allem ab dem zweiten Teil eher actionlastige Gameplay etwas zu seicht vorkommen. Dem gegenüber steht aber eine beeindruckende SciFi-Story, deren Verlauf die Spieler mit vielen Entscheidungen tatsächlich auf vielfältige Weise beeinflussen kann. Zum kinoreifen Eindruck tragen auch die toll vertonten Gespräche mit NPCs und der Crew der Normandy bei, die ebenfalls großen Einfluss auf die Handlung haben. Wer die “Mass Effect”-Spiele bislang verpasst hat, findet in der Legendary Edition einen hervorragenden Einstieg. Neben den technisch auf Vordermann gebrachten Hauptspielen enthält sie auch alle Story-DLCs und behebt einige nervige Elemente der Urversionen, etwa die Bindung von Story-Fortschritt an Multiplayer-Elemente im dritten Teil der Serie.

➤ Mass Effect: Legendary Edition
Kaufen via EA.com

Daggerfall Unity

Plattformen: Windows, macOS, Linux

Viele Jahre vor dem Megahit Skyrim* brach Daggerfall*, der zweite Teil der Elder-Scrolls-Reihe, unzählige Rekorde: Es bot die größte RPG-Spielwelt aller Zeiten, die meisten Quests, die größten Dungeons und (zumindest potenziell) die meisten Bugs in einem modernen Rollenspiel. Trotz seines teils desaströsen Zustands konnte sich Daggerfall bei vielen Fans des Genres einen Kultstatus erarbeiten. Bis heute schafft es kaum ein anderes Solo-Spiel, das Leben in einer Fantasy-Welt auf eine so immersive Art abzubilden wie Daggerfall.

Wer sich davon einen Eindruck machen will, muss sich aber nicht mit den technischen Unzulänglichkeiten der Urversion herumschlagen. Das Modprojekt “Daggerfall Unity” überträgt das Urspiel in die deutlich modernere Unity-Engine – und das kostenlos, da Daggerfall schon seit Jahren als Freeware bereitsteht.

(Bild: Bethesda Softworks)

Für den komfortablen Einstieg empfehlen wir die GOG-Version von Daggerfall Unity. Das Paket beinhaltet eine Reihe von empfehlenswerten Mods, die Bugs beheben, Story-Quests und Komfortfunktionen hinzufügen, das Gameplay abrunden und nicht zuletzt die Grafik aufbessern. Klar: Daggerfall ist auch im Unity-Update noch weit von einem modernen Rollenspiel entfernt. Dennoch lohnt sich der modernisierte Ausflug in die Elder-Scrolls-Frühzeit für RPG-Fans, die tief in eine Fantasy-Welt eintauchen wollen.

➤ Daggerfall: Unity*
Gratis-Download bei GOG.com

Fallout: New Vegas

Plattformen: Windows, Xbox, PlayStation

Vor allem die ersten beiden “Fallout”-Spiele fanden in den 1990er-Jahren viele Fans, weil sie das bedrückende postnukleare Setting mit einer tollen Spieltiefe und hohen Handlungsfreiheit verbanden. Nachdem Bethesda die Marke übernommen und mit dem dritten Teil recht erfolgreich in die 3D-Welt überführt hat, erschien mit Fallout: New Vegas* ein Ableger, der auch nach über zehn Jahren als Genre-Meilenstein gilt.

Es versetzt den Spieler in die Haut eines Kuriers, der zu Beginn des Spiels nur knapp dem Tode durch einen Angriff entkommt. Die Suche nach den Attentätern führt den Spieler durch das Mojave-Ödland rund um die postapokalyptische Version von Las Vegas, in der mehrere Fraktionen im Krieg miteinander liegen.

(Bild: Bethesda Softworks)

Neben dem Gameplay, das 3D-Action und Rundenkämpfe clever vermengt, ist es vor allem die große spielerische Freiheit, die Fallout-Fans so sehr schätzen. Ob man sich einer der Fraktionen anschließt oder sie gegeneinander ausspielt, ist nur eine der vielen Möglichkeiten, die Kenner des Genres zu schätzen wissen. Hinzu kommt, dass die technischen Probleme, die “New Vegas” zum Start geplagt haben, dank Community-Patches und optionalen Mods praktisch ausgemerzt sind.

➤ Fallout: New Vegas Ultimate Edition*
Kaufen bei GOG.com

Pathfinder: Kingmaker

Plattformen: Windows, macOS

Pathfinder: Kingmaker * basiert auf dem beliebten gleichnamigen Tabletop-Rollenspiel und bietet eine reichhaltige und detaillierte Geschichte und ein komplexes und herausforderndes Kampfsystem. Nicht nur ob seiner Pen-and-Paper-Wurzeln gilt es bei vielen Genrefans als ein geistiger Nachfolger des Dungeons-and-Dragons-Klassikers “Baldur’s Gate II”.

(Bild: Prime Matter)

Tatsächlich erfordert das Spiel viel Einarbeitungszeit - vor allem dann, wenn man die Vorlage mit ihren aufwändigen Spielmechaniken nicht kennt. Wer sich darauf einlässt, wird mit einem der tiefschürfendsten RPG-Erlebnisse der letzten Jahre belohnt. Nicht nur bietet “Kingmaker” eine lange und komplexe Story, es versetzt den Spieler tatsächlich in die Rolle eines Regenten über ein Fantasyreich. Das erweitert das ohnehin schon spannende Gameplay um eine strategische Komponente, die jeden Durchlauf individuell verändert und neue Möglichkeiten eröffnet.

➤ Pathfinder: Kingmaker*
Kaufen bei GOG.com

Last but not least: Es gäbe noch unzählige Kandidaten für diese Auflistung, etwa die Black-Isle-Klassiker wie Baldur’s Gate* und Planescape Torment*, die früheren Teile der "Might and Magic"-Serie* oder auch moderne Titel wie Tyranny* oder die neue “Shadowrun”-Trilogie*. Doch wie immer bei Listen dieser Art gilt, dass wir nicht alle Fan-Favoriten aufnehmen können – und am Ende auch schlicht der Geschmack entscheidet. Wenn ein wichtiger Titel fehlt, freuen wir uns aber über Kommentare.


Zurück zur Liste: Die besten Rollenspiele

Weitere Gaming-Themen:

Die besten Strategiespiele für Windows, Mac & Linux

Die besten Multiplayer-Spiele für den PC

Die besten Adventure-Spiele für den PC

* Mit einem Stern markierte Links sind Affiliate-Links, für die wir unter Umständen eine Provision erhalten. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht!

Redaktion & Aktualisierung: heise Download-Team

( )

Wie bewertest Du die Qualität des Beitrags?

Pflichtlektüre! ({{threeCount}})
Gut zu wissen ({{twoCount}})
Geht gar nicht! ({{oneCount}})
Vielen Dank für Deine Bewertung.
Deine Bewertung wurde gelöscht.

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren