PUR

Apple Familienfreigabe: Nachteile der gemeinsamen Nutzung


Bild: <span>Shutterstock.com/giuseppelombardo</span>

Mit der Apple Familienfreigabe können Sie Ihre Abos und Käufe mit bis zu fünf weiteren Mitgliedern per Apple-ID teilen. So können Sie Ihren Speicher in der iCloud gemeinsam nutzen, auf Apple Music zugreifen, Apple TV+ mit mehreren Personen gleichzeitig nutzen und gekaufte Apps teilen. Neben den vielen Vorteilen der Funktion hat die Familienfreigabe aber auch ein paar Nachteile. Wenn Sie noch nicht genau wissen, ob Sie die Familienfreigabe nutzen möchten, lesen Sie unseren Artikel.

Apple Familienfreigabe: Was ist das überhaupt?

Die Apple Familienfreigabe ermöglicht es Nutzern von iOS-Geräten wie iPhones oder iPads sowie auch macOS-Computern, gemeinsam auf kostenpflichtige Apple-Inhalte zuzugreifen. Mit den richtigen Einstellungen können Sie so Abos von Apple Music, Apple TV+ und Apple Arcade teilen, gekaufte Apps aus dem App Store auf mehreren Geräten installieren und iCloud-Speicher gemeinsam nutzen. Auch Jugendschutz-Funktionen können Sie mit der Freigabe verwalten: Sie können die Bildschirmzeit für die Smartphones Ihrer Kinder begrenzen oder auch festlegen, welche Apps nicht genutzt werden dürfen. So können beispielsweise auch ungewollte In-App-Käufe verhindert werden. Weitere Informationen zur Apple Familienfreigabe und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Einrichtung erhalten Sie in diesem Artikel.

Diese Nachteile hat die Nutzung der Apple Familienfreigabe

Neben den vielen positiven Eigenschaften der Funktion gibt es aber auch einige wenige Nachteile, die die Verwendung der Familienfreigabe mit sich bringt:

  • Der Organisator (also der Administrator der Familienfreigabe) muss eine Zahlungsart hinterlegen und muss bei jedem Kauf die Zahlung autorisieren. Es kann lediglich ein weiteres Mitglied zur Zahlungsfreigabe bestimmt werden.
  • Alle Käufe und Downloads sind für jedes Mitglied der Familienfreigabe sichtbar.
  • Wird der iCloud-Speicher geteilt, kann jedes Mitglied den verfügbaren Speicher unbegrenzt belegen. Eine Einteilung ist nicht möglich. So kann es unter Umständen passieren, dass durch sehr große Datenmengen der gesamte iCloud-Speicher durch eine einzige Person verbraucht wird.
  • Verlässt ein Familienmitglied das Family Sharing, werden alle Käufe dieses Mitglieds auf dessen eigene Apple-ID übertragen und werden aus dem gemeinsamen Pool entfernt.
  • Man kann immer nur einer Familiengruppe beitreten. Ein Wechsel in eine andere Familienfreigabe ist nur einmal alle 90 Tage bzw. zweimal jährlich möglich.

Mehr zum Thema: