Daten aus der iCloud löschen - so geht's

Es gibt keine Cloud, es gibt nur den Computer eines Fremden – so oder ähnlich sprechen echte IT-Freaks über die Cloud. Und es stimmt tatsächlich: Wenn Sie Daten in der Cloud speichern, hinterlegen Sie diese auf dem Rechner beziehungsweise dem Rechenzentrum eines Fremden. Apple verspricht zwar, keinen Unfug mit den Daten zu treiben. Und geht deshalb sogar mit dem FBI in den Clinch, das sich regelmäßig beschwert, wie schwer Ermittlungsbehörden auf iCloud-Daten zugreifen können. Trotzdem ist ein wenig Hygiene angesagt. Denn Daten, die nicht mehr in die Cloud gehören, müssen dort ja auch nicht mehr herumdümpeln.

Daten aus iCloud löschen - so geht's

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Kurzanleitung

  1. Gehen Sie auf www.icloud.com und melden Sie sich mit Ihrer Apple-ID an.
  2. Wählen Sie nun einen Eintrag aus, z.B. "Fotos" oder "iCloud Drive", um Daten daraus zu löschen.
  3. Markieren Sie nun Ordner, Dateien oder Fotos mit einem Klick und gehen Sie anschließend auf das Mülleimer-Symbol oben rechts. Daraufhin sind Ihre Daten unwiederruflich gelöscht.