PUR

Mikrofon-Rauschen entfernen - das hilft


Bild: <span>ymgerman/shutterstock.com</span>

Ein rauschendes Mikrofon kann besonders in Konferenzen oder Multiplayer-Videospielen ärgerlich sein. Doch Sie müssen nicht zwingend gleich ein neues Mikrofon kaufen. Mit ein paar Tricks lässt sich das Rauschen auch entfernen - oder zumindest so weit entfernen, dass es niemandem mehr auf die Nerven geht.

Richtige Umgebung wählen

Manchmal kommt das in der Konferenz hörbare Rauschen gar nicht durch Ihr Mikrofon selbst. Es kann sein, dass kleine Hintergrundgeräusche aufgenommen werden, die dann im Chat viel lauter klingeln als sie eigentlich sind. Diese Probleme können vor allem bei Aufnahmen im Außenbereich und bei Dachgeschoss-Zimmern auftreten. Im Außenbereich ist der Wind im digitalen Audio häufig viel besser zu hören als er für Sie in Natur wirkt. In Dachgeschosswohnungen kann sich ebenfalls Wind, prasselnder Regen oder gurrende Tauben schnell im Voicechat bemerkbar machen. Diese Geräusche wirken im ersten Moment vielleicht wie ein Rauschen, kommen aber gar nicht von Ihrem Mikrofon. In diesem Fall sollten Sie überlegen, ob Sie vielleicht an einem anderen Ort an der Konferenz teilnehmen.

Wenn Sie ein Headset benutzen, können auch Atemgeräusche vom Mikrofon sehr leicht übertragen werden. In diesem Fall sollten Sie das Mikrofon neu ausrichten, sodass es nicht allzu nah an Ihrem Mund oder Ihrer Nase sitzt. Ansonsten könnte auch die Anschaffung eines Popschutzes, also einem spezifischen Schallschutz für Mikrofone, ratsam sein.

Hardware-Probleme überprüfen

Manchmal kann das Rauschen Ihres Mikrofons an Ihrer Hardware liegen. Knicke oder sogar Risse in der Kabelummantelung behindern die Übertragung. Versuchen Sie diese nach Möglichkeit zu vermeiden oder mit entsprechendem Klebeband zu flicken. Probleme gibt es auch bei vielen Geräten mit verbautem Mikrofon, wie etwa Notebooks und Tablets. Hier wird je nach Marke nicht unbedingt qualitativ-hochwertige Hardware verbaut. In diesem Fall sollten Sie darüber nachdenken, ein zusätzliches Mikrofon anzuschließen.

Verfügen Sie über ein mobiles Mikrofon, welches also über USB oder Audio-Buchse angeschlossen wird, sollten Sie das Gerät auch an einem anderen Computer testen. Wenn es dort auch rauscht, liegt das Problem vermutlich bei Ihrem Mikrofon. Können Sie an einem anderen Computer rauschfrei kommunizieren, könnte es ein Problem mit der Soundkarte Ihres ursprünglichen Computers geben. Die Soundkarte kann außerdem ein Problem darstellen, wenn nur einer der Konferenz-Teilnehmer ein Rauschen hört. Dann liegt es nicht an Ihrem Mikrofon, sondern an der Hardware Ihres Konferenz-Partners.

Windows-Soundeinstellungen umstellen

Über die Soundeinstellungen können Sie festlegen, wie laut oder leise Ihr Mikrofon aufnimmt und ob die Aufnahme noch per Computer verstärkt werden soll. Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Automatische Stimmerkennung konfigurieren

Viele Kommunikationsprogramme haben neben "Dauersenden" auch die Möglichkeit, "Sprachaktivierung" oder "Automatische Stimmerkennung" einzustellen. In diesem Fall sind Sie im Audiochat permanent stumm geschaltet bis Sie sich zu Wort melden. Allerdings kann es vorkommen, dass die Sprachaktivierung zu sensitiv eingestellt ist. Wenn also regelmäßig von Ihnen Rauschen übertragen wird, ohne dass Sie tatsächlich sprechen, sollten Sie diese Funktion überprüfen. In Programmen wie TeamSpeak und Discord finden Sie die zugehörigen Schaltflächen in den Audio-Einstellungen.

In den Einstellungen von Discord finden Sie weitere Details zur Sprachaktivierung. Notfalls können Sie hier auf "Push-to-Talk" umstellen oder die Eingabelautstärke herunterregeln.

Neues Mikrofon kaufen

Alles allerletzte Option bleibt Ihnen natürlich immer noch, ein neues Mikrofon zu kaufen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass es sich nicht um ein allzu billiges Gerät handelt. Mikrofone oder Headsets unter 10 € bis 20 € werden Ihnen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht das gewünschte Sound-Ergebnis liefern. Für möglichst gute Qualität sollten Sie in ein Headset oder ein Standmikrofon investieren. Jede Webcam bringt natürlich auch ein verbautes Mikrofon mit sich. Die Qualität der verbauten Teile ist auch hier nicht immer mit der Qualität eines separaten Mikros zu vergleichen.

Kurzanleitung: Windows-Soundeinstellungen umstellen

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Lautsprecher-Symbol in der Taskleiste und wählen Sie "Sounds" aus.
  2. Es öffnet sich ein neues Fenster, in welchem Sie unter "Aufnahme" mit der rechten Maustaste auf Ihr verwendetes Mikrofon klicken müssen. Wählen Sie hier "Eigenschaften" an.
  3. In einem weiteren Fenster müssen Sie den Reiter "Pegel" auswählen. Hier können Sie die Mikrofon-Lautstärke anpassen. Wenn sehr starkes Rauschen auftritt, sollten Sie vor allem die "Mikrofonverstärkung" etwas absenken. Zum Schluss klicken Sie auf "OK" oder "Übernehmen", um die neuen Einstellungen abzuspeichern.

Mehr zum Thema: