json="{"targeting":{"kw":["Lautsprecher","iPhone"],"cms":4190727}}"

iPhone-Lautsprecher zu leise - was tun?

Ob beim brandaktuellen iPhone Xs oder dem kleinen Klassiker iPhone SE: Die Kontrolle der Lautstärke ist auf den Apple-Smartphones traditionell extrem einfach. Über die Lautstärkebuttons regeln Sie schrittweise die Klingeltonlautstärke. Spielt das iPhone gerade eine Mediendatei wie einen Film oder ein Musikstück ab, regeln Sie hingegen die Wiedergabelautstärke. Das funktioniert sowohl bei der Verwendung der iPhone-eigenen Lautsprecher als auch bei der Nutzung von Kopfhörern oder externen Lautsprechern via Bluetooth und Kabel. Soweit, so einfach - doch was ist, wenn das iPhone schlicht und ergreifend zu leise ist? Die gute Nachricht: In den seltensten Fällen ist das iPhone in diesem Fall defekt. Oft lässt sich die Lautstärke mit den richtigen Einstellungen oder auch ein paar Handgriffen beheben. Wir verraten Ihnen, wie Sie ein zu leises iPhone wieder laut bekommen.

iPhone-Musik zu leise: Das können Sie tun

Ob Sie Ihre lokalen Musikdateien via iTunes abspielen oder den Streamingservice Apple Music verwenden: Die Musik-App von iOS 12 dürfte für die meisten Musikfans der Standard in Sachen Musikhören mit dem iPhone sein. Vor allem in Kombination mit einem Kopfhörer kann es passieren, dass das iPhone die Musik schlicht und ergreifend zu leise abspielt. Wenn Ihre Lieblingssongs trotz vermeintlich maximaler Lautstärke zu leise erklingen, sollten Sie die Einstellungen der Musik-App prüfen. Diese finden Sie in den Systemeinstellungen des iPhones. Öffnen Sie diese und scrollen Sie runter bis zum Abschnitt “Musik”. Hier öffnen Sie den Unterpunkt “Maximale Lautstärke”. Ist der Regler nicht auf der höchsten Einstellung, schieben Sie ihn ganz nach rechts. Außerdem können Sie die Option “Max. Lautstärke (EU)” abschalten. Damit wird die künstliche Beschränkung der maximalen Kopfhörerlautstärke aufgehoben. Zwar ist die EU-Richtlinie als Ohrenschutz gegen zu laute Musik konzipiert, sie kann in der Praxis aber zu einem echten Rohrkrepierer werden. Ist Ihr iPhone-Kopfhörer zu leise, sollten Sie die Option deaktivieren.

Diese Einstellungen verhindern, dass die Musik auf dem iPhone zu leise ist.

Neben diesen Optionen könnte auch der Equalizer von Apple Music dabei helfen, zu leise Musik zu beheben. Öffnen Sie in den Einstellungen der Musik-App den Punkt “EQ”. Hier listet Apple eine Reihe unterschiedlicher Voreinstellungen auf, um den Klang auf die jeweilige Musik zuzuschneiden. Ist diese zu leise, können Sie beispielsweise die Option “Loudness” ausprobieren. Testen Sie einfach die unterschiedlichen EQ-Einstellungen mit Musik, die Ihnen zu leise vorkommt.

Sie nutzen eine andere Musik-App als die von Apple? Kein Problem! In aller Regel haben sowohl Streaming-Dienste als auch Player für lokal gespeicherte Medien entsprechende Optionen zur Korrektur zur leiser Medien. Werfen Sie einfach einen Blick in die entsprechenden App-Einstellungen und prüfen Sie, ob es eine entsprechende Funktion gibt.

Viele Medienapps (wie beispielsweise Spotify) bieten eigene Einstellungen zur Verbesserung des Klangs.

Beachten Sie, dass auch hier das Ausgangsmaterial für eine zu geringe Lautstärke verantwortlich sein kann. Eine schlecht kodierte MP3-Datei kann ebenso zu leise sein wie ein Live-Konzert, das nicht optimal aufgenommen wurde. Im Zweifelsfall kann es daher helfen, das entsprechende Material auf einem anderen Gerät - etwa einem iPad, einem Mac oder einem PC - zu prüfen. Falls die Qualität sich nicht verbessert, ist Ihr iPhone unschuldig an der geringen Lautstärke.

iPhone-Lautsprecher reinigen

Spielen Sie Musik direkt über den iPhone-Lautsprecher ab oder nutzen Sie die Freisprechfunktion beim Telefonieren? Falls ja, kann es sich bei zu leisem Sound lohnen, die Lautsprecher des iPhones zu säubern. Im Alltag können sich Schmutzpartikel in den kleinen Öffnungen ansammeln, die nach und nach den Klang verschlechtern.

Die Lösung: Reinigen Sie die Lautsprecheröffnungen! Dazu verwenden Sie beispielsweise ein weiches, trockenes Tuch oder ein Wattestäbchen. Auch ein kräftiges (aber trockenes…) Pusten in die Öffnungen kann dazu führen, dass Verschmutzungen entfernt werden und der Klang sich verbessert. Falls Sie die Verschmutzungen mit dem bloßen Auge erkennen, sollten Sie trotzdem davon absehen, sie mit einem spitzen Gegenstand zu entfernen. Sie riskieren damit, das iPhone zu beschädigen.

Reinigen Sie die Lautsprecheröffnungen des iPhones möglichst behutsam, um Beschädigungen zu vermeiden.

Die neueren iPhone-Modelle mit IP67- oder gar IP68-Schutzklasse dürfen Sie auch etwas radikaler säubern: Halten Sie sie einfach kurz unter klares, fließendes Wasser, um die Lautsprecheröffnungen zu reinigen. Dabei sollten Sie aber unbedingt auf Seife oder andere Reiniger verzichten, da diese trotz Geräteschutz zum Problem werden können.

Auch schlecht sitzende iPhone-Hüllen oder ein nicht ganz sauber angebrachter Displayschutz kann den iPhone-Sound verschlechtern. Um auszuschließen, dass die zu geringe Lautstärke nicht daran liegt, sollten Sie Hülle und Displayfolie probeweise entfernen.

iPhone beim Telefonieren zu leise? Das können Sie tun

Nicht nur bei der Medienwiedergabe kann ein zu leises iPhone ein großes Problem darstellen. Wenn Sie bei einem Telefonat nur Bruchstücke verstehen oder Ihr Gesprächspartner gefühlt im Flüsterton redet, ist Ursachenforschung angesagt. Reinigen Sie auf jeden Fall die Ohrmuschel wie oben gezeigt und stellen Sie die Lautstärke während des Telefonats auf Maximum. Bringt das nichts, muss nicht unbedingt das iPhone Schuld am schlechten Klang sein! Ist der Netzempfang bei Ihnen oder Ihrem Gesprächspartner gerade schlecht, kann sich dies ebenfalls in zu niedriger Gesprächslautstärke manifestieren. Wenn die Gespräche also nur manchmal oder mit bestimmten Kontakten zu leise sind, kann es durchaus auch am Netz liegen. Fragen Sie außerdem nach, ob Ihr Gesprächspartner nicht gerade den Freisprechmodus nutzt - eine typische Ursache für schlechten Klang.

Telefonieren Sie über ein Headset, kann dieses natürlich ebenfalls ein Grund für zu leise Gesprächspartner sein. Prüfen Sie, ob die Verbindung via Kabel oder Bluetooth nicht gestört ist, indem Sie beispielsweise Musik wiedergeben. Gerade bei Bluetooth-Headsets kann es sich lohnen, probeweise die Verbindung zu trennen und erneut herzustellen. Das erledigen Sie in den Systemeinstellungen unter “Bluetooth”.

Sollen alle gezeigten Schritte nicht zum gewünschten Erfolg führen, können Sie die Lautstärke-Probleme vielleicht noch durch das Zurücksetzen des iPhones lösen. Wie das geht, zeigen wir Ihnen hier: https://www.heise.de/tipps-tricks/iPhone-Hard-Reset-so-klappt-s-4028507.html. Wenn alle Stricke reißen, bleibt noch der Weg zum Apple Store oder einem Servicepartner. Im Worst Case kann es tatsächlich sein, dass ein zu leises iPhone durch einen Hardwarefehler verursacht wird. In diesem Fall hilft dann nur noch eine Reparatur.