Fat32Formatter

Tokiwa

{{commentsTotalLength}}
Zum Download
4
25 Stimmen
515
44
31
21
14
Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows 7
Download-Größe: 183 KByte bis 743 KByte
Downloadrang: 78
Datensatz zuletzt aktualisiert: 13.08.2013
Alle Angaben ohne Gewähr

Partitionen mit dem Dateisystem Fat32 sind recht beliebt, wenn man Daten wie Bilder und Dokumente auf mehreren Geräten nutzt. Partitionen bis 32 GByte lassen sich dabei unter Microsoft Windows formatieren. Wer eine größere Festplatte bis 2 Terabyte für eine Partition formatieren will, braucht eine Software wie Fat32Formatter.

Das Fat32-Dateissytem

Fat32 Partitionen sind recht beliebt und kommen zum Beispiel auf SD-Karten für Digitalkameras zum Einsatz. Denn das Dateisystem ist seit Jahren bekannt und lässt sich unkompliziert lesen und schreiben. Auch andere Betriebsystemen wie Linux und Mac OS X können mit dem Windows-Dateisystem Fat32 umgehen, sodass es sich für Wechselmedien eignet, um zum Beispiel Bilder auf der SD-Karte von der Digitalkamera auf dem PC oder Mediaplayer zu sehen. Zudem kennt Fat32 kaum Dateirechte, sodass eine Datei unabhängig vom Ersteller der Datei von jedem gelesen und verändert werden kann. Allerdings darf eine Datei maximal 4 GByte groß sein, was zumindest bei normalen Fotos und Dokumenten kein Problem darstellt.

Formatiert und löscht Partitionen

Der Fat32Formatter kommt als portable Software ohne Installation aus und installiert laut Hersteller nichts auf dem Computer. Einfach starten und loslegen. Danach wählt man in der grafischen Oberfläche (GUI) der Software den Datenträger aus und sieht dessen Partitionen. Nun lässt sich die gewünschte auswählen und inklusive Label-Namen zu einer Fat32 Partition formatieren. Soll es schnell gehen, ist der Haken bei Quick Format zu setzen. Ist eine Partition überflüssig, bietet Fat32Formatter eine Löschfunktion – aber Vorsicht: wer nicht weiß was er tut, kann viel kaputt machen. Bei genügend Platz lassen sich mit dem Formatter zudem neue Fat32 Partitionen erstellen und bestehende ändern.

Systemvoraussetzungen

Fat32Formatter läuft offiziell unter Windows 2000, Windows XP, Windows Vista sowie Windows 7 und sollte auch unter Windows 8, Windows 8.1 sowie Windows 10 funktionieren. Neben der Standard-Variante ist die Freeware in einer Debug-Version erhältlich. Letztere bietet sich an, wenn es mit der anderen zu Laufzeitfehlern kommt. Sollte der Fat32Formatter weiterhin seinen Dienst verweigern, hilft die Datenträgerverwaltung GParted, die direkt als Live-Linux läuft und sich ebenfalls von heise Download virengeprüft herunterladen lässt, um damit Fat32 Partitionen zu erstellen.

( )

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren