mp3DirectCut

Martin Pesch

{{commentsTotalLength}}
Zum Download
4.3
89 Stimmen
558
415
35
23
18

Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Windows NT, Windows 2000, Windows ME, Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10
Download-Größe: 286 KByte
Downloadrang: 36
Datensatz zuletzt aktualisiert: 19.02.2016
Alle Angaben ohne Gewähr

Mit dem praktischen, kleinen Audioschnitt-Tool mp3DirectCut lassen sich Dateien des namensgebenden Formats verlustfrei bearbeiten, ohne sie de- und re-enkodieren zu müssen. Darüber hinaus bietet die Software weitere Features, die es ermöglichen Musik zu schneiden oder das Verändern der MP3s weiter vereinfachen und beschleunigen sollen.

Musikdateien schneiden – ohne Qualitätsverlust

mp3DirectCut bringt Funktionen mit, mit denen man Audio-Dateien ohne Dekodierung öffnen und in Wellenansicht bearbeiten kann. Hier kann man mit dem Mausrad einfach herein- und herauszoomen, um Musikstücke oder andere Audio-Aufnahmen detailgenau bearbeiten zu können. Markierte Abschnitte können ausgeschnitten, kopiert, in der Lautstärke verändert, an anderen Stellen eingefügt oder mit anderen Eigenschaften versehen werden. So lassen sich Abschnitte etwa mit erhöhter Geschwindigkeit abspielen, wiederholen und dabei stets in Echtzeit wieder speichern. Da hierbei die Originaldaten weder dekodiert, noch die fertig bearbeiteten Daten neu enkodiert werden, sollen alle Vorgänge laut Hersteller schnell von statten gehen.

Freeware-Editor mit zusätzlichen Features

Darüber hinaus bringt mp3DirectCut noch weitere Funktionen mit – bleibt dabei jedoch stets Freeware. Darunter finden sich etwa ID3-Tag-Editoren, AAC-, Layer-2-, und Unicode-Unterstützung, Stapelverarbeitung, MPEG-Visualisierung, ein Hochgeschwindigkeits-Recorder sowie die Möglichkeit, die Software über die Kommandozeile zu bedienen. Hinzu kommt außerdem eine automatische Schnittfunktion, mit der sich durch Pausenerkennung längere Audioaufnahmen in Einzeltracks unterteilen lassen – die einzelnen Dateien können ebenfalls voll automatisch getaggt und benannt werden.

mp3DirectCut läuft unter Windows, lässt sich mithilfe von [PRG,36488] aber auch auf Linux-Rechnern verwenden. Für MP3- und AAC-Wiedergabe und Aufnahme werden außerdem die entsprechenden Codecs vorausgesetzt. Bei MP3 ist dies die MP3-ACM-Codec, bei ACC die "libfaad2.dll".

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren