APN - was ist das?


Bild: Sitthiporn Kongtee/Shutterstock.com

APN ist die Kurzform für Access Point Name und bedeutet übersetzt soviel wie Zugangspunktname. Damit Sie unterwegs von Ihrem Smartphone aus im Internet surfen können, werden die richtigen APN-Einstellungen benötigt. Wir erklären Ihnen zunächst, was APN genau ist, und anschließend, wo Sie die APN-Einstellungen auf Android und iPhone manuell konfigurieren können.

Was ist ein APN?

Ein APN – kurz für Access Point Name – ist prinzipiell ein normales Gateway. Die Bezeichnung Gateway steht für die Verbindung, welche zwischen zwei unabhängigen Systemen herstellt wird. Damit unterwegs im mobilen Internet gesurft werden kann, muss Ihr Smartphone also mittels des APNs mit dem Netz Ihres Mobilfunkanbieters verbunden sein. Der Access Point Name legt also den korrekten Netzwerkpfad für all Ihre Mobilfunkdatenverbindungen fest. Ist der Pfad nicht korrekt gesetzt, hat Ihr Smartphone keinen Zugriff auf das Internet.

In der Regel werden die korrekten APN-Einstellungen beim Einsetzen der SIM-Karte automatisch gesetzt. In seltenen Fällen klappt das nicht und Sie müssen die Einstellung manuell konfigurieren. Sollte das der Fall sein, zeigen wir Ihnen im Folgenden, wie Sie zu den APN-Einstellungen auf Android und iOS gelangen. Jeder Anbieter im deutschen Mobilfunknetz hat dabei seine individuellen Zugangsdaten, die wir Ihnen abschließend tabellarisch auflisten.

So finden Sie die APN-Einstellungen auf Android

In der Regel verwendet Ihr Android automatisch die korrekten APN-Einstellungen. Möchten Sie die Einstellung für den Zugangspunkt manuell konfigurieren, folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

So finden Sie die APN-Einstellungen auf dem iPhone

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

APN-Einstellungen und Zugangspunkte für deutsche Netze

Wir haben nachfolgend für Sie die wichtigsten APN-Einstellungen für deutsche Mobilfunknetze zusammengestellt. Diese müssen Sie aber nur eingeben, wenn nicht automatisch ein Zugangspunkt gefunden wird.

Netz APN (Zugangspunkt)
Vodafone (dazu zählen auch Otelo, Lidl Connect und 1&1) web.vodafone.de (Vertrag)

event.vodafone.de (Websessions, CallYa, Prepaid)

home.vodafone.de (Vodafone GigaCube)
Telekom (dazu zählen auch Congstar, Kaufland Mobil, Edeka Smart und MagentaMobil) internet.telekom
O2 (dazu zählen auch PremiumSIM, WinSIM, Fonic und Freenet) internet (für postpaid)

pinternet.interkom.de (für prepaid)

Kurzanleitung: Android

  1. Als Erstes navigieren Sie über die Einstellungen auf "Netzwerk & Internet".
  2. Hier öffnen Sie "Mobilfunknetz".
  3. Scrollen Sie bis nach unten, tippen Sie auf "Erweitert" und abschließend auf "Zugangspunkte (APNs)".
  4. Über das Plus-Symbol können Sie einen neuen APN hinzufügen.

Kurzanleitung: iOS

  1. Über die Einstellungen navigieren Sie zu "Mobiles Netz".
  2. Im nächsten Schritt wählen Sie "Mobilfunknetz" aus.
  3. Hier finden Sie nun alle wichtigen Einstellungen zu den APNs und können diese bearbeiten.

Mehr zum Thema: