json="{"targeting":{"kw":["Werbe-ID","Ad-ID"],"cms":4545806}}"

Ad-ID zurücksetzen - so klappt's


Bild: TATSIANAMA/Shutterstock.com

Für die Werbeindustrie sind Smartphones und Apps ein praktischer Weg, um personalisierte Werbeanzeigen an die Kunden zu bringen. Manch einer wundert sich immer noch, wieso auf Youtube gerade die Werbeanzeige erscheint, die zu den eigenen Interessen passt. Das sogenannte Ad-Tracking lässt sich aber auch deaktivieren. Zusätzlich empfiehlt die Verbraucherzentrale, regelmäßig die Ad-ID zurückzusetzen, sodass es Werbeanbietern schwer fällt, ein Kundenprofil zu erstellen. In diesem tipps+tricks-Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie dazu unter iOS und Android vorgehen müssen.

iOS: Ad-Tracking deaktivieren und Ad-ID zurücksetzen

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Hinweis: Den Vorgang "Ad-ID zurücksetzen" sollten Sie in regelmäßigen Abständen wiederholen, um zu vermeiden, dass Werbetreibende ein Nutzerprofil von Ihnen erstellen können.

Android: Werbe-ID zurücksetzen

Bei Android-Smartphones trägt die Identifikationsnummer den Titel Werbe-ID, hat aber den gleichen Zweck wie die Ad-ID unter iOS. Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Hinweis: Wiederholen Sie den Vorgang "Werbe-ID zurücksetzen" regelmäßig. Auf diese Weise verhindern Sie, dass Werbetreibende ein Nutzerprofil von Ihnen erstellen können.

Kurzanleitung: Ad-Tracking deaktivieren und Ad-ID zurücksetzen

  1. Gehen Sie in die Einstellungen Ihres iPhones und dort auf "Datenschutz".
  2. Danach tippen Sie auf "Werbung".
  3. Abschließend aktivieren Sie den Regler neben "Ad-Tracking beschränken" und tippen auf "Ad-ID zurücksetzen".

Kurzanleitung: Werbe-ID zurücksetzen

  1. Tippen Sie in den Einstellungen Ihres Smartphones auf "Google".
  2. Anschließend gehen Sie auf "Werbung".
  3. Markieren Sie "Personalisierte Werbung deaktivieren" mit einem Haken und tippen Sie abschließend auf "Werbe-ID-zurücksetzen".

Tipp: In einem weiteren Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie Werbung auf Google deaktivieren können.