PUR

AirPlay auf Android - so funktioniert's

Bangkok,Thailand,,April,31,Th,2021,,Cropped,Hand,Of,Woman

Bild: Jellyfishpao/Shutterstock.com

AirPlay ist eine drahtlose Übertragungstechnologie, mit der Sie Ihren Bildschirm, Ihr Video oder Ihren Ton an ein anderes AirPlay-kompatibles Gerät übertragen können. Im Allgemeinen können Sie nur von einem Apple-Gerät (iPhone, iPad, Mac, Apple TV) auf ein AirPlay-Gerät (z.B. einen Smart-TV, Apple TV oder einen Lautsprecher) streamen. Es gibt jedoch einige Alternativen, die AirPlay-Casting von Android-Geräten ermöglichen.

Was ist AirPlay?

AirPlay ist ein Protokoll, mit dem Sie drahtlos Audio- und Videodaten zwischen Ihrem iPhone, iPad, Mac, Apple TV und sogar Windows-PCs mit iTunes übertragen können. Tippen Sie einfach auf Ihrem Telefon auf das AirPlay-Symbol und wählen Sie dann das Gerät aus, auf das Sie streamen möchten. Im Gegensatz zu einigen anderen Audio-Streaming-Technologien werden bei AirPlay die Audiosignale vom Quellgerät an den Lautsprecher oder das Fernsehgerät gesendet. Das bedeutet, dass das Streaming unterbrochen wird, wenn Ihr Gerät die Verbindung zu demselben WLAN-Netzwerk trennt, in dem sich Ihr AirPlay-Lautsprecher oder -Fernseher befindet, oder andersherum.

Leider ist eine der wenigen Plattformen, die AirPlay nicht unterstützt, Android. Sie können zwar ganz einfach von Ihrem iPhone auf einen Chromecast übertragen - andersherum funktioniert es allerdings nicht. Zum Glück gibt es diverse Apps, mit denen Sie auf Ihrem Android-Gerät einfach AirPlay simulieren und so auch auf einen Apple TV oder ein anderes AirPlay-fähiges Gerät streamen können.

Die besten AirPlay-Alternativen für Android

LocalCast

Mit LocalCast können Sie von Ihrem Android-Gerät auf AirPlay oder Apple TV streamen. Es unterstützt auch mehrere andere Geräte wie Amazon Fire TV Stick, Xbox 360 oder Roku.

Sie erhalten zudem Untertitel-Unterstützung sowohl für Chromecast als auch für Apple TV. Allerdings benötigen Sie Apple TV 4, um die Untertitelunterstützung zu nutzen. Da die App kostenlos ist, enthält sie Werbung. Mit dem Kauf der Pro-Version wird die Werbung entfernt, die Videovorschau während der Suche freigeschaltet und Sie erhalten weitere Features. Dies kostet monatlich 5,99 €.

Mit LocalCast können Sie einfach Medien auf Ihrem Smartphone per AirPlay übertragen.

AllCast

AllCast hat einen viel größeren Funktionsumfang. Neben dem Streaming auf AirPlay-Geräte, funktioniert die App auch mit dem DLNA-Protokoll. Das bedeutet, dass sie auch auf Roku, Chromecast, Amazon Fire TV und eine Reihe anderer Geräte streamen kann.

Zur Verwendung von AllCast muss die App neben Ihrem Android-Gerät auch auf Ihrem Apple TV installiert sein. Andernfalls wird das Gerät zwar gefunden, Sie können aber nichts abspielen. In der kostenlosen Version der App ist die Anzeige von Videos und Bildern auf fünf Minuten begrenzt. Um diese Begrenzung aufzuheben, können Sie ein Upgrade auf die Premium-Version der App für einmalig 3,65 € vornehmen.

AllCast verbinden Sie schnell mit AirPlay-Geräten, um Ihre Medien darauf abzuspielen.

AirMusic

AirMusic ermöglicht es unter anderem Besitzern eines HomePods oder anderer AirPlay-kompatibler Lautsprecher, Audioinhalte direkt zu streamen. In den Einstellungen von AirMusic können Sie festlegen, welche Mittel die App verwenden soll, um an die Audioquelle zu gelangen. Mit AirMusic können Sie AirPlay, Google Cast, Roku, DLNA, Sonos, AllPlay, Samsung Multiroom und FireTV nutzen. Mit der Software können Sie von jeder Android-App auf alle diese Receiver gleichzeitig streamen.

Die App ist im Play Store mit einer Test- und einer Pro-Version erhältlich - die Testversion ist kostenlos, die Pro-App kostet Sie einmalig 4,99 €.

AirMusic nimmt Ihr Handy auf und streamt Audio automatisch, sobald Sie Ihre Musik hören und ein Empfänger verfügbar ist.

Mehr zum Thema: