Apple Pay - Alles, was Sie wissen müssen

Bei Apple Pay handelt es sich um ein Zahlungssystem, das 2014 eigens von Apple für die eigenen Geräte herausgebracht wurde. Seit Dezember 2018 ist diese Möglichkeit zum Bezahlen auch in Deutschland verfügbar. Mithilfe Ihres Smartphones können Sie dann kontaktlos über einen NFC-Punkt oder über Apps auf Ihrem Smartphone bezahlen. Die NFC-Funktion kann auch auf anderen Apple Geräten, wie der Apple Watch, dem iPad oder dem Mac, genutzt werden.

Was kann Apple Pay?

Apple Pay ist, wie beschrieben, ein von Apple angebotener Bezahlservice. Zum Bezahlen müssen Sie lediglich eine Kreditkarte hinterlegen. Geld wird dann entweder direkt von dieser abgebucht oder kann alternativ auch in einem Wallet hinterlegt werden. Ein großer Vorteil ergibt sich daraus, dass Ihre Kreditkarten-Daten niemals tatsächlich an den Verkäufer weitergegeben werden, sondern die Transaktion sicher über Apple Pay abgewickelt wird. So können Sie sich gegen Kreditkarten-Betrug schützen. Die Transaktion erfolgt über einen einzigartigen Transaktionscode, der an die für Ihr Gerät spezifische Nummer gekoppelt ist. So werden Ihre Kreditkarten-Daten auch nicht auf den Apple-Servern gespeichert.

Das Nutzen von Apple Pay ist für Sie als Endbenutzer komplett kostenlos. Einen Mindestbetrag zum Bezahlen gibt es grundsätzlich auch nicht - allerdings ist dies vom Verkäufer abhängig. Dieser kann etwa einstellen, dass ein Mindestumsatz von 10 € erfolgen muss, um mit Apple Pay zahlen zu können.

Übrigens:
Per Touch-ID können Sie am MacBook ganz einfach per Fingerabdruck schnell und sicher online zahlen.

Wie bezahle ich mit Apple Pay?

Bei Apple Pay hinterlegen Sie Ihre Kreditkarten-Daten. Das Hinterlegen einer Girocard ist bisher nicht möglich. Wenn Sie nun etwa in einer geeigneten App oder einem geeignetem Online-Shop einen Kauf tätigen, müssen Sie als Bezahlmethode lediglich "Apple Pay" auswählen. Sie werden dann automatisch durch den Bezahlvorgang geleitet. Außerdem bieten viele Läden, wie etwa Supermärkte oder Kleiderläden, das Bezahlen mit Apple Pay an. Hierbei nutzen Sie einfach das gewohnte kontaktlose Bezahlen mit dem Smartphone - also Smartphone über den Kartensensor halten und die Transaktion abschließen. Zum Bezahlen benötigen Sie übrigens keinen Internetzugang.

Wie richte ich Apple Pay auf meinem Gerät ein?

Apple Pay ist nicht auf allen Apple-Geräten nutzbar. Das Bezahlsystem ist auf Modellen ab iPhone 6, allen Apple Watches, Macs (ab Baujahr 2012 und macOS Sierra) und vielen iPad-Modellen (etwa iPad ab der 5. Generation oder iPad Pro ab der 3. Generation) verfügbar. Eine Liste aller kompatiblen Geräte finden Sie hier. Die Apple-Geräte, die Apple Pay nutzen können, verfügen sofort darüber. Sie müssen also nicht extra eine App oder ähnliches herunterladen. In Apple Pay können Sie über die Einstellungen eine Kreditkarte hinzufügen. Weitere Informationen zum Einrichten von Apple Pay finden Sie auf der Apple Hilfe-Seite.

Welche Kreditunternehmen kooperieren in Deutschland mit Apple Pay?

Um Apple Pay zu nutzen, benötigen Sie eine gültige Kreditkarte. Die Kreditkarten folgender Unternehmen können verwendet werden:

  • American Express
  • Boon
  • Bunq
  • Comdirect
  • Deutsche Bank
  • Edenred
  • Fidor Bank
  • Hanseatic Bank
  • N26
  • O2 Banking
  • Unicredit Bank
  • VIMpay

Bis Ende 2019 sollen zudem noch einige weitere Unternehmen eine Partnerschaft mit Apple zur Bezahlung per Apple Pay eingehen. Dazu zählen etwa die Deutsche Kreditbank, Fleetmoney und ING (ehemals ING-DiBa).