PUR

FaceTime: „Aktivierung fehlgeschlagen“ - was tun?


Bild: <span>chainarong06/Shutterstock.com</span>

FaceTime ist ein nützliches und kostenloses Tool, mit dem Sie unkompliziert mit anderen iPhone-, Mac- oder iPad-Nutzern Videotelefonate führen können. Umso nerviger ist es, wenn schon die Einrichtung des Dienstes nicht funktioniert und die Fehlermeldung „Aktivierung fehlgeschlagen“ angezeigt wird. Was Sie in diesem Fall tun können, lesen Sie hier.

FaceTime-Aktivierung fehlgeschlagen - das können Sie tun

  • FaceTime Zeit geben

Es klingt banal, jedoch ist oft die beste Vorgehensweise bei diesem Problem, etwas zu warten. Apple selbst gibt die maximale Dauer, die das Aktivieren dauern kann, mit 24 Stunden an. Die Aktivierung könnte somit bereits gestartet worden sein, Ihr iPhone zeigt nur weiter die Fehlermeldung an. Bevor Sie also das Problem an Ihrem Gerät suchen, könnte es sich lohnen zu warten, um auszuschließen, dass nicht einfach Apples Server länger brauchen. Das schließt dann auch gleich aus, dass das Problem durch eine Störung auf den FaceTime-Servern verursacht wird, denn solche Probleme sind meist nach ein paar Stunden wieder behoben.

Starten Sie dazu die Aktivierung, klicken Sie die Fehlermeldung weg und warten Sie einige Zeit. Probieren Sie die Aktivierung ggf. einige Zeit später erneut, um Serverstörungen auszuschließen.

  • Internetverbindung überprüfen

Für die Aktivierung von FaceTime wird eine Internetverbindung benötigt. Prüfen Sie daher, ob Ihr Gerät mit dem Internet verbunden ist. Am einfachsten geht das in den Einstellungen des iPhones: Sehen Sie nach, ob das Gerät mit einem WLAN verbunden oder alternativ der Mobilfunk aktiviert ist. Ist das nicht der Fall, loggen Sie sich ggf. mit dem Gerät in einem WLAN ein oder aktivieren Sie „Mobile Daten" und probieren Sie die Aktivierung von FaceTime erneut.


  • Nach Software-Updates suchen

Von Zeit zu Zeit treten in iOS Bugs und Probleme auf. Der Fehler bei der Aktivierung könnte auf so einen Bug zurückzuführen sein - daher lohnt es sich zu überprüfen, ob ein Update für Ihr iPhone vorhanden ist.

Öffnen Sie dazu die Einstellungen Ihres iPhones und tippen Sie auf „Allgemein“. Wählen Sie dann „Softwareupdate“ und installieren Sie ggf. das iOS-Update.


  • SMS-Funktion überprüfen

Damit Sie FaceTime und auch iMessage am iPhone aktivieren können, sendet Apple eine SMS an Ihre Telefonnummer, um diese zu verifizieren. Können Sie aktuell keine SMS empfangen, kann das die Aktivierung von FaceTime unterbrechen.

Prüfen Sie daher, ob Sie SMS empfangen und versenden können. Bitten Sie zum Beispiel eine weitere Person, Ihnen eine SMS zu schicken und versenden Sie selbst eine. Funktioniert das nicht, könnte ein Problem bei Ihrem Mobilfunkanbieter Schuld an dem Fehler bei der FaceTime-Aktivierung sein. Warten Sie in diesem Fall etwas ab, ob das Problem gelöst wird. Wenn nicht, setzen Sie sich ggf. mit Ihrem Mobilfunkanbieter in Verbindung.

  • Zeitzone überprüfen

Auch eine falsch hinterlegte Zeitzone kann für ein Fehlschlagen der FaceTime-Aktivierung sorgen. Um dies zu verhindern, öffnen Sie die Einstellungen Ihres iPhones und tippen auf „Allgemein“. Wählen Sie dann „Datum & Uhrzeit“ und prüfen Sie, ob neben „Zeitzone“ ein Ort in Ihrer Zeitzone eingetragen ist. Haben Sie „Automatisch einstellen“ aktiviert, die Zeitzone ist aber falsch, deaktivieren Sie die Option und hinterlegen Sie manuell die Zeitzone. Umgekehrt könnte das Aktivieren von „Automatisch einstellen“ Probleme beheben, da das iPhone die Zeitzone dann automatisch festlegt.


  • FaceTime und iMessage aus- und anschalten

Manchmal kann es bereits helfen, FaceTime einmal vollständig zu deaktivieren und anschließend wieder zu aktivieren. Führen Sie diesen Schritt am besten auch gleich für iMessage durch, da die beiden Dienste eng miteinander verbunden sind.

Folgen Sie der Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.


  • Apple Support kontaktieren

Haben all diese Tipps nicht geholfen, können Sie sich zuletzt noch an den Apple Support wenden. Dieser kann Ihnen direkt weiterhelfen, wenn das Problem zum Beispiel durch einen Fehler mit Ihrer Apple-ID in den Hintergrund-Systemen verursacht wird.

Haben all diese Tipps nicht geholfen, können Sie sich zuletzt noch an den Apple Support wenden. Dieser kann Ihnen direkt weiterhelfen, wenn das Problem zum Beispiel durch einen Fehler mit Ihrer Apple-ID in den Hintergrund-Systemen verursacht wird.

Öffnen Sie dazu die offizielle Apple-Support-Website und wählen Sie je nach Gerät zum Beispiel „iPhone“ > „Apps und Funktionen“ und dann „FaceTime funktioniert nicht wie erwartet“. Dort erhalten Sie die Möglichkeit, mit einem Mitarbeiter von Apple zu dem Problem zu schreiben oder zu telefonieren

Die Startseite der Support-Website von Apple.


Kurzanleitung: FaceTime und iMessage aus- und anschalten

  1. Tippen Sie in den Einstellungen des iPhones auf „FaceTime“ und deaktivieren Sie auf der folgenden Seite die Option „FaceTime“.
  2. Gehen Sie zurück zur Startseite und tippen Sie auf „Nachrichten“. Deaktivieren Sie dort „iMessage“.
  3. Starten Sie Ihr iPhone einmal neu und aktivieren Sie anschließend FaceTime und iMessage wieder an den selben Stellen.

Mehr zum Thema: