PUR

Google Meet ohne Google-Account - so geht's


Bild: <span>insta_photos/Shutterstock.com</span>

Google Meet ist die Videokonferenz-App von Google, die früher nur für die Nutzer von G Suite Enterprise und G Suite Education verfügbar war. Seit 2020 machte Google den Dienst für alle kostenlos, sodass jeder Nutzer mit einem Google-Konto an einem Meeting auf Google Meet teilnehmen kann. Doch was ist mit Nutzern, die keinen Google-Account haben? Auch für die ist es unter einigen Bedingungen möglich, das Meeting-Tool zu verwenden.

Ist ein Google-Konto für die Nutzung von Google Meet nötig?

Wie alle anderen Videokonferenzanwendungen ist auch Google Meet in zwei Teile unterteilt: Beitritt und Hosting. Wenn Sie eine Google-Meet-Sitzung ohne Google-Konto veranstalten möchten, müssen Sie mit einer Enttäuschung rechnen. Gegenwärtig gibt es keine Möglichkeit, eine Videokonferenz ohne Google-Konto zu veranstalten. Wenn es Ihnen jedoch nur darum geht, an einer Google-Meet-Sitzung teilzunehmen, gibt es aber eine Lösung: Personen ohne Google-Konto können von zahlenden Google-Meet-Nutzern eingeladen werden und so auch ganz ohne Konto an einer Sitzung teilnehmen.

So treten Sie Google Meet ohne Google-Konto bei

Sie können dem Meeting entweder mit einem Meet-Code oder über einen Link beitreten.

Wenn Sie der Konferenz mit einem Code beitreten möchten, gehen Sie zu https://apps.google.com/intl/de/meet/ und geben Sie den Code in das Textfeld dort ein. Sie müssen dann nur noch auf die Schaltfläche "Teilnehmen" klicken. Der Meeting-Code besteht aus einer Reihe von Buchstaben (normalerweise 10). Dieser kann dann zum Beispiel so aussehen: hap-zzak-bdk.

Wenn Sie einen Meeting-Link erhalten haben, können Sie einfach darauf klicken oder ihn direkt in die Adressleiste des Browsers einfügen, um dem Meeting beizutreten. Ein solcher Link kann dann zum Beispiel so aussehen: meet.google.com/hap-zzak-bdk

Haben Sie einen Besprechungscode, ist die Teilnahme auch ohne Google-Konto möglich.

Google Meet fragt dann nach Ihrem Namen, damit die Besprechungsteilnehmer sehen können, wer an der Besprechung teilnehmen möchte. Geben Sie also einfach Ihren Namen ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "Um Teilnahme bitten". Der Gastgeber der Besprechung erhält dann eine Benachrichtigung, dass Sie an der Besprechung teilnehmen möchten und kann Sie einlassen. Die meisten Funktionen, die den Nutzern eines kostenlosen Google-Kontos zur Verfügung stehen, sind auch für Sie verfügbar - nur eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Videochats ist nicht möglich. Wenn das ein Problem für Sie ist, sollten Sie doch ein Google-Konto erstellen.

Mehr zum Thema: