PUR

Nearby Share auf Android - so funktioniert's


Bild: <span>Shutterstock.com/giuseppelombardo</span>

Lange Zeit hatte Google keine Antwort auf die AirDrop-Funktion von Apple, mit der sich Dateien nahtlos zwischen Macs, iPhones und iPads übertragen lassen. Mit Nearby Share ist Google in der Lage, diese Lücke mit einer eigenen, ähnlichen Lösung zu schließen. Nearby Share ist auf allen Android-Smartphones verfügbar. Wenn Sie nicht genau wissen, wie Sie die Funktion verwenden können, erfahren Sie hier alles darüber.

Was ist Nearby Share?

Nearby Share ist Googles Version von AirDrop für Android. Mit dieser Funktion können Sie Dateien, Dokumente, Links und mehr mit nur wenigen Fingertipps nahtlos auf andere Android-Geräte in der Nähe übertragen. Sie können mit Nearby Share auch installierte Apps zwischen Android-Geräten übertragen. Auch die Übertragung auf und von Chromebooks funktioniert.

Nearby Share beseitigt die Probleme der Bluetooth- oder Wi-Fi-Direktübertragung von Dateien, indem es den Kopplungsprozess vereinfacht und große Dateien im Handumdrehen überträgt. Erreicht wird das durch eine Mischung aus Bluetooth, Bluetooth Low Energy, WebRTC und Wi-Fi Direct. Nearby Share funktioniert zwar offline, kann aber in einigen Fällen mobile Daten für die Übertragung von Dateien zwischen Geräten verwenden.

So richten Sie Nearby Share ein

Nearby Share ist auf fast allen Android-Geräten mit Version 6.0 oder neuer verfügbar. Denken Sie daran, dass Standort, WLAN und Bluetooth auf Ihrem Android-Gerät eingeschaltet sein müssen und dass die Funktion auf beiden beteiligten Geräten aktiviert sein muss, damit Nearby Share funktioniert.

Bevor Sie zum ersten Mal etwas mit der Nearby-Sharing-Funktion teilen, sollten Sie diese vorher richtig einrichten. Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

So geben Sie Dateien mit Nearby Share frei

Wenn Sie etwas für einen Freund oder ein Familienmitglied in der Nähe freigeben möchten, egal ob es sich um eine Adresse in Google Maps, ein Foto, eine Datei oder einen Weblink handelt, müssen Sie mit Nearby Share nicht viel tun. Sobald Sie die Funktion eingerichtet haben, können Sie Dateien senden und empfangen. Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Kurzanleitung: Nearby Share einrichten

  1. Öffnen Sie in den Smartphone-Einstellungen das Menü "Google" und wählen Sie anschließend "Geräte und Teilen" aus.
  2. Tippen Sie dann auf "Nearby Share".
  3. Aktivieren Sie die Option "Nearby Share verwenden".
  4. Sie können hier mit der Option "Gerätename" den Anzeigenamen Ihres Smartphones ändern, damit Sie dieser leichter erkennen können.
  5. Außerdem können Sie im Menü "Gerätesichtbarkeit" eine der gewünschten Optionen "Alle", "Kontakte" oder "Nicht sichtbar" auswählen.
  6. Wenn Sie nicht möchten, dass Nearby Share mobile Daten oder das Internet verwendet, können Sie diese Option im Menü "Datennutzung" deaktivieren.

Kurzanleitung: Dateien mit Nearby Share teilen

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Smartphone die gewünschte Datei, welche Sie teilen möchten, und tippen Sie dann auf "Teilen".
  2. Wählen Sie anschließend "Nearby" aus und tippen Sie dann auf "Zulassen", damit Nearby Share WLAN und Bluetooth nutzen kann.
  3. Ihr Android-Gerät sucht nun nach anderen verfügbaren Geräten in der Nähe.
  4. Wählen Sie anschließend das gewünschte Gerät aus.
  5. Dieses erhält dann eine Benachrichtigung, dass Sie eine Datei teilen möchten. Tippen Sie in der Aufforderung auf "Akzeptieren", um die Übertragung zu starten. Die Datei wird dann an das andere Gerät gesendet.

Mehr zum Thema: