PUR

Was bedeutet Flugmodus?

Gerade dann, wenn Sie nicht sehr häufig mit dem Flugzeug reisen, ist es wahrscheinlich, dass Sie den Flugmodus so gut wie nie benutzen. Jeder weiß, dass man vor dem Start eines Flugzeugs aufgefordert wird, den Flugmodus zu aktivieren oder das Smartphone ganz auszuschalten. Aber warum ist das so? Was macht der Flugmodus denn überhaupt? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier für Sie.

Was ist der Flugmodus?

Der Flugmodus, oder auch Flugzeugmodus, deaktiviert alle Bluetooth-, Wi-Fi-, Mobilfunk-, und Datenverbindungen Ihres Smartphones oder Tablets, die die verschiedenen Sensoren und Geräte in Flugzeugen beeinträchtigen können. Sie haben doch bestimmt schon mal Ihr Smartphone neben einen Lautsprecher gehalten und ein lautes Summen gehört. Ist der Flugmodus aktiviert, passiert dies nicht.

So schalten Sie den Flugmodus ein

Wie genau der Flugmodus eingeschaltet wird, hängt vom entsprechenden Gerät ab:

Unter Android ziehen Sie einfach das Dropdown-Menü herunter. Dazu wischen Sie einfach zum Beispiel im Home-Screen von oben nach unten über den Bildschirm. Hier finden Sie ein kleines Flugzeug-Symbol, welches Sie antippen müssen. Leuchtet dieses, ist der Flugmodus aktiviert.

Wenn dieses Flugzeug-Symbol leuchtet, ist auf Ihrem Gerät der Flugmodus eingeschaltet. Tippen Sie das Symbol an, können Sie diesen Modus aus- oder einschalten.

Bei einem iOS-Gerät müssen Sie das Kontrollzentrum öffnen, indem Sie von unten nach oben über den Bildschirm wischen. Nun können Sie das Flugzeug-Symbol antippen, um den Flugmodus zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Auf dem iPhone oder einem anderen iOS-Gerät schalten Sie den Flugmodus über das Kontrollzentrum ein.

Warum brauchen Sie den Flugmodus?

Durch Ausschalten des Mobilfunkdienstes und des WLANs stellen Sie sicher, dass Ihr Smartphone gemäß den Bestimmungen des Bundes und den Vorschriften der Fluggesellschaften in einem Flugzeug verwendet werden kann. Es gibt zwar kaum Beweise dafür, dass Mobiltelefone die Navigationsausrüstung oder die Leistung eines Flugzeugs wirklich beeinträchtigen können, doch Fluggesellschaften sind vielmehr besorgt über die Auswirkungen auf Zelltürme am Boden. Telefone, die sich auf Flughöhe befinden, können nämlich Mobilfunknetze überfüllen und Störungen verursachen.

Aufgepasst: Wenn Sie im Flugzeug fliegen, gibt es noch weitere Dinge zu beachten. Sie dürfen zum Beispiel nicht jede Powerbank mitnehmen. Wichtige Informationen zu Powerbanks im Flugzeug haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Was können Sie mit Ihrem Smartphone im Flugmodus tun?

Da der Flugmodus Ihre Verbindung zu Mobilfunknetzen blockiert, können Sie weder telefonieren noch Nachrichten senden oder empfangen. Normalerweise können Sie nichts tun, was eine Internetverbindung erfordert, da auch Ihre Wi-Fi-Verbindung abgeschaltet wird. Doch mittlerweile wird in vielen Flugzeugen WLAN angeboten. In diesem Fall können Sie manuell wieder WLAN aktivieren, trotz Flugmodus. Auf dem iPhone gibt es übrigens auch noch andere Möglichkeiten WLAN und Bluetooth abzuschalten - über diese informieren wir Sie hier.

Wann sollten Sie den Flugmodus verwenden?

Sie sollten vor dem Start eines Flugzeugs den Flugmodus aktivieren. Aber es gibt auch einige andere Situationen, in denen Sie die Einstellung verwenden können. Denn das Einschalten des Modus ist eine großartige Möglichkeit, Batterie zu sparen. Und in der Tat lädt sich Ihr Smartphone auch schneller auf, wenn es sich im Flugmodus befindet, da es so gut wie nichts zu tun hat. Außerdem können Sie Ablenkungen durch Facebook, Instagram und Co. vermeiden, da Sie ohne Internetverbindung auch keine Mitteilungen erhalten. Sitzen Sie also an einem wichtigen Projekt oder müssen sich konzentrieren, schalten Sie den Flugmodus ein. Und wir empfehlen, den Flugmodus auch anzuschalten, wenn Sie Ihr Smartphone Kindern übergeben. Dies verhindert nicht nur, dass sie niemanden anrufen können, sondern auch, dass ungewollte Benachrichtigungen erscheinen.

Mehr zum Thema: