PUR

iCloud-Speicher voll - was tun?

Der iCloud-Speicher ist mit gerade einmal 5 GB in der Basis-Version recht klein. Gleichzeitig speichert das iPhone automatisch viele Dateien in der Apple-Cloud - kein Wunder, dass die iCloud regelmäßig voll ist. Was Sie in diesem Fall tun können und welche Vor- und Nachteile die Wege jeweils haben, erklären wir Ihnen in diesem Tipp.

iCloud-Speicher erweitern

Die wohl einfachste Lösung für einen vollen iCloud-Speicher ist die Erweiterung des Speicherplatzes. Apple bietet dazu eine Reihe von Speicherplänen an, aus denen Sie die für Sie passendste Option wählen können. Der Nachteil davon ist allerdings, dass größere Speicherpläne kostenpflichtig sind:

  • 5 GB Speicherplatz sind für alle Apple-Nutzer kostenlos
  • 50 GB Speicherplatz kosten 0,99 € pro Monat
  • 200 GB Speicherplatz kosten 2,99 € pro Monat
  • 2 TB Speicherplatz kosten 9,99 € pro Monat

Tipp: Ihren iCloud-Speicherplatz können Sie mittlerweile mit Ihrer Apple-Familienfreigabe teilen. Damit können alle Personen aus der Familie auf den Speicherplatz zugreifen. Sollte einer der Speicherpläne zu klein für Sie sein, können Sie auch den nächst größeren buchen und sich den Speicherplatz mit Ihrer Familie teilen.

Durch die monatliche Abo-Gebühr sind die kostenpflichtigen iCloud-Pläne nicht für jeden geeignet. Alternativ können Sie Ihren bestehenden iCloud-Speicher glücklicherweise unkompliziert aufräumen und so wieder Speicherplatz freigeben. Wie Sie dabei am besten vorgehen und was Sie beachten sollten, erklären wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

iCloud-Speicher freigeben

Folgen Sie der Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Kurzanleitung

  1. Tippen Sie in den Einstellungen des iPhones oben auf Ihren Namen und dann auf „iCloud“ > „Speicher verwalten“. Überprüfen Sie, welche Apps besonders viel Speicherplatz in der iCloud verbrauchen, und löschen Sie ggf. die Dateien, die die Apps in der iCloud sichern. Sehen Sie sich besonders „iCloud Drive“ an und löschen Sie nicht benötigte Dateien.
  2. Gehen Sie eine Seite in den Einstellungen zurück und deaktivieren Sie den iCloud-Zugriff für alle Apps, die keine Daten in der iCloud speichern können sollen.
  3. Um Speicherplatz zu sparen, sehen Sie sich hier besonders „iCloud-Backup“ an. Tippen Sie auf Ihr Gerät und deaktivieren Sie das Backup für Apps, die nicht gesichert werden sollen. Alternativ können Sie das Backup vollständig deaktivieren. Beachten Sie aber, dass Sie dann ein regelmäßiges Backup Ihres iPhones auf einem Computer erstellen sollten.
  4. Wenn Sie iCloud-Fotos benutzen, löschen Sie große Bilder oder Videos über die Fotos-App. Alternativ können Sie iCloud-Fotos vollständig deaktivieren. Tippen Sie in den Einstellungen auf Ihren Namen > „iCloud“ > „iCloud-Fotos“ und deaktivieren Sie „iCloud-Fotos“. Alternativ können Sie auch alle Daten, die über iCloud-Fotos gesichert wurden, löschen. Gehen Sie dazu eine Seite zurück, tippen Sie auf „Speicher verwalten“ > „Fotos“ und dann auf „Deaktivieren und Daten löschen...“.
  5. Wenn Sie Ihre E-Mails über iCloud synchronisieren, löschen Sie große Anhänge aus Mails. Sie können die Synchronisation auch vollständig deaktivieren. Tippen Sie dazu in den Einstellungen auf Ihren Namen > „iCloud“ > „iCloud-Mail“ und deaktivieren Sie „iCloud-Mail“.
  6. Synchronisieren Sie Ihre iMessage-Nachrichten über die iCloud, können Sie große Bilder, Videos oder Dateien aus iMessage löschen. Sie können Sie Synchronisation zudem ausschalten, indem Sie in den Einstellungen auf Ihren Namen > „iCloud“ tippen und „Nachrichten“ deaktivieren. Um alle Nachrichten und Medien auf einmal zu löschen, gehen Sie eine Seite zurück, tippen auf „Speicher verwalten“ > „Nachrichten“ und wählen „Deaktivieren und löschen...“.

Mehr zum Thema: