PDF-XChange Viewer

Tracker Software Products

{{commentsTotalLength}}
Zum Download
4.3
199 Stimmen
5132
433
38
24
122

Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos (Viewer); 35,00 EUR (Editor-Einzellizenz)
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10
Download-Größe: 8389 KByte bis 17523 KByte
Downloadrang: 10
Datensatz zuletzt aktualisiert: 20.06.2016
Alle Angaben ohne Gewähr

Der PDF-XChange Viewer ist ein kostenloser PDF Reader für Windows, mit dem sich PDF-Dokumente anzeigen, kommentieren und grundlegend bearbeiten lassen. Die Freeware bietet unter anderem OCR, Browser-Plug-ins, Schnittstellen und mehr.

PDF-Betrachter mit diversen Funktionen

Der PDF-XChange Viewer kann diverse Arbeitsvorgänge in den Dokumenten vornehmen – beispielsweise Unterstreichen, Durchstreichen, Kommentare und Notizen einfügen und diese direkt im Dokument beantworten. Das deckt viele grundlegende Workflows beim Umgang mit Textdokumenten bereits ab. Formularfelder lassen sich wie gewohnt ausfüllen – mithilfe des Typewriter-Modus kann man jedoch auch völlig unabhängig von solchen Feldern Text in die Dokumente tippen. Ein einfaches Speichern sichert alle Änderungen, Notizen und Kommentare, sodass man Dokumente unkompliziert mit anderen Usern austauschen kann.

OCR, Stempel und mehr

Dank der OCR-Funktion, kann der PDF-XChange Viewer auch Text in Bild-basierten PDFs erkennen, und sie so beispielsweise durchsuchbar machen. In dieser Form lassen sich die "neuen" Dokumente auch speichern. Darüber hinaus lassen sich beispielsweise auch Bilder oder andere Grafiken aus beliebigen Quellen – etwa auch aus der Windows Zwischenablage – als Stempel in die PDFs einfügen. Eine Shell-Extension sorgt außerdem dafür, dass man die PDF-Dokumente als Vorschau im Windows Explorer einsehen kann – zusätzlich werden Dateien mithilfe eines Tools und des Windows iFilters indiziert.

Schnittstellen und Dateiformate

Den PDF-XChange Viewer gibt's auch als portable Version zum Mitnehmen auf USB-Stick oder anderen Wechselmedien. Egal wo man die Software verwendet, exportieren kann man PDFs auch in verschiedenen Bildformaten wie JPEG, PNG, TIFF oder BMP. Darüber hinaus lässt es sich mithilfe verschiedener Schnittstellen zu Übersetzungs-Tools wie etwa ABBYY Lingvo oder Lingoes verbinden.

PDF-XChange Editor

Der PDF-XChange Viewer ist noch immer erhältlich – ist mittlerweile jedoch quasi überholt. Die kostenpflichtige Pro-Version ist nicht mehr verfügbar, dafür gibt es nun ein separates, neues Tool – genannt PDF-XChange Editor. Das ist kostenpflichtig, bringt jedoch auch viele erweiterte Features und zusätzliche Funktionen mit – im Vergleich zum kostenlosen Vorgänger. So kann der Editor etwa auch einzelne Seiten aus PDFs löschen, sie verschieben, hinzufügen oder als separate Dokumente exportieren – komprimieren und zusammenführen lassen sie sich ebenfalls.

( )

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren