PUR

Anführungszeichen richtig setzen

Gänsefüßchen, wie Anführungszeichen umgangssprachlich genannt werden, zeigen in einem Text die direkte Rede eines wörtlichen Zitats an. Das Wort "Gänsefüßchen" kommt dabei ursprünglich aus der Druckersprache. Denn die ältere (französische) Form der Anführungszeichen erinnerte an den Abdruck eines Gänsefußes. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie die unterschiedlichen Anführungszeichen in Word erstellen können und wann Sie verwendet werden.

Wann werden welche Anführungszeichen genutzt?

Gänsefüßchen ist nicht gleich Gänsefüßchen. Die sogenannten typografischen Anführungszeichen sitzen am Anfang des Wortes unten und am Ende des Wortes oben. Sie werden vor allem zur Kennzeichnung von wörtlicher Rede (z. B. „Guten Tag“, sagte sie.), aber auch für Überschriften und Werktitel (z.B. aus dem Artikel „Anführungszeichen richtig setzen“) oder ironische Ausdrücke (z. B. Das sind ja „nur“ 20 Meter.) in einem Text verwendet. Neben den typografischen gibt es auch noch die Anführungszeichen aus dem Schreibmaschinensatz. Hier befinden sich beide oben, werden gerade dargestellt und mithilfe der Tastenkombination [Shift] + [2] erzeugt. Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Sie die unterschiedlichen Anführungszeichen in Word erzeugen können.

Typografische Anführungszeichen einfügen

Die typografischen Anführungszeichen sind in Word einfach zu schreiben. Haben Sie "Deutsch" als Sprache eingestellt, erzeugt Word automatisch Anführungszeichen unten, wenn vor dem Wort ein Leerzeichen ist. Das zweite Anführungszeichen am Ende wird dann automatisch nach oben gesetzt. Sollte dies nicht funktionieren, können Sie die typografischen Anführungszeichen auch manuell einfügen.

Hinweis: Befindet sich vor dem Wort, das Sie in Gänsefüßchen setzen möchten, kein Leerzeichen, erzeugt Word automatisch beide Anführungszeichen oben.

Word-Tastenkombinationen für Anführungszeichen

Um diese Tastenkombinationen verwenden zu können, benötigen Sie auf Ihrer Tastatur einen Nummernblock, auf dem Sie dann bei gedrückter [Alt]-Taste die Zahlencodes eingeben.

  • Einzelnes Anführungszeichen unten: [ALT] + 0130
  • Einzelnes Anführungszeichen oben: [ALT] + 0145 sowie [ALT] + 0146
  • Normales Anführungszeichen unten: [ALT] + 0132
  • Normales Anführungszeichen oben: [ALT] + 0147 sowie [ALT] + 0148

Anführungszeichen ersetzen

Word

Word bietet Ihnen die automatische Funktion, alle geraden Anführungszeichen in typografische zu verwandeln. Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Hinweis: Diese Einstellung können Sie nicht nur in Microsoft Word, sondern auch in Powerpoint vornehmen.

Excel

Bei Excel definieren die Anführungszeichen, das was sich dazwischen befindet als Text. D.h. auch wenn in der Zelle "756,34€" steht, wird es von Excel als Text erkannt. Um die Anführungszeichen in Excel zu ändern oder zu entfernen, markieren Sie die Zelle bzw. Zellen, für die Sie diesen Vorgang durchführen möchten. Drücken Sie anschließend die Tastenkombination [Strg] + [H]. Daraufhin erscheint ein neues Dialogfenster. Geben Sie in der freien Zeile neben "Suchen nach" ein Anführungszeichen ein. Um es anschließend durch eine andere Form von Anführungszeichen zu ersetzen, geben Sie einfach das gewünschte Zeichen in der Zeile neben "Ersetzen durch" ein. Möchten Sie alle Anführungszeichen auf einmal entfernen, können Sie diese Zeile auch einfach frei lassen. Klicken Sie auf "Alle ersetzen", um den Vorgang zu beenden.

Kurzanleitung

  1. Gehen Sie auf den Reiter "Datei".
  2. Klicken Sie auf "Optionen".
  3. Wechseln Sie links auf "Dokumentprüfung" und gehen Sie dann auf "AutoKorrektur-Optionen".
  4. Gehen Sie in den Reiter "AutoFormat während der Eingabe". Setzen Sie bei "Gerade Anführungszeichen durch typografische" einen Haken und klicken Sie dann zweimal auf "OK".

Mehr zum Thema: