json="{"targeting":{"kw":["Suchfunktion","Microsoft Excel"],"cms":4595794}}"

Excel: Suchfunktion nutzen

Vor allem bei großen Tabellen wird es in Excel manchmal unübersichtlich. Hier kann die Suchfunktion weiterhelfen. Diese können Sie per Menüleiste oder mit Hilfe der Suchen-Formel von Excel aufrufen. Wie das geht, erfahren Sie im Folgenden.

Excel-Suche über das Menü

Klicken Sie in Excel im Reiter "Start" auf das Lupensymbol / "Suchen" in der Menüleiste. Nun haben Sie einige Optionen zu verfeinerten Suche, wie etwa "Suchen...", "Ersetzen..." und "Gehe zu...".

Alternativ können Sie auch die Tastenkombination [Strg] + [F] verwenden, um die Schnellsuche zu öffnen.


Excel: Suchen-Formel

Geben Sie in eine freie Zeile eine Formel in folgender Form ein:

=SUCHEN(Suchtext;Suchbereich;[Erstes_Zeichen])

Dieser Term lässt sich folgendermaßen erklären:

Suchtext: Ein erforderliches Argument. Dies ist die Zeichenfolge, nach welcher im zweiten Argument gesucht wird.

Suchbereich:
Ein erforderliches Argument. Hier geben Sie den Text ein, in welchem Sie nach dem Inhalt von "Suchtext" suchen möchten. Anstatt hier einen Text einzufügen, können Sie auch einen Zellenverweis einbauen.

Erstes Zeichen:
Ein optionales Argument. Hier geben Sie die Nummer des Zeichens aus "Text" ein, ab welchem Sie die Suche in "Text" beginnen möchten.

Als Ergebnis wird Ihnen dann die Position des Suchtextes im Text als Zahl (Positionsmarker) ausgegeben. Kann kein Treffer gefunden werden, wird der Fehler "#WERT!" ausgegeben.

Beispiel

Ein fertiger Term kann dann in etwa so aussehen:

=SUCHEN(m;Computer)

Sie haben also "m" als Suchtext verwendet und wollen dies im Suchbereich "Computer" suchen lassen. Als Ergebnis käme hier also der Wert "3" heraus, denn m ist der dritte Buchstabe im Wort "Computer". Anstatt "Computer" hätten Sie hier beispielsweise auch auf eine Zelle verweisen können, die das Wort "Computer" enthält.

Mehr zum Thema: