PUR

Google-Bewertungen abschalten - geht das?


Bild: <span>l i g h t p o e t/Shutterstock.com</span>

Google ist bestrebt, die Sucherfahrung seiner Nutzer so gut wie möglich zu gestalten. Und das schließt ein, dass sie möglichst genaue Informationen über Unternehmen, Geschäfte oder Restaurants finden. Rezensionen von Ihrem Unternehmen sind also nicht nur für Sie selbst wichtig, sondern auch für potenzielle Kunden - und deshalb lässt Google die Deaktivierung der Bewertungs-Funktion nicht zu.

Stattdessen: Unangemessene Bewertungen melden

Auch wenn Sie Bewertungen für Ihr Unternehmen nicht deaktivieren können, so können Sie stattdessen eine unangemessene Google-Bewertung melden, die Ihren Ruf schädigen und Ihrem Unternehmen schaden kann.

Obwohl Google das letzte Wort bei der Entscheidung hat, ob eine bestimmte Bewertung als unangemessen gilt oder nicht, sollten Sie wissen, was eine fragwürdige Bewertung ausmacht: Im Allgemeinen ist eine unangemessene Bewertung gefälscht oder irgendwie ungültig. Gängige Beispiele sind, wenn ein Bewerter einen offensichtlichen Interessenkonflikt hat, wenn er sich nicht auf seine eigene Kundenerfahrung bezieht, wenn die Bewertung unangemessenes Material oder falsche Informationen enthält.

Sobald Sie eine unangemessene Bewertung bemerken, sollten Sie diese sofort melden. Wenn möglich, sollten Sie sie von mehreren Personen melden lassen, denn in der Menge liegt die Kraft. Begründen Sie dann, warum die Bewertung gemeldet wurde, und Google wird Ihre Anfrage prüfen. Seien Sie geduldig, da dieser Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Wenn es genügend Gründe gibt, wird Google die Bewertung aus Ihrem Eintrag entfernen. Mehr dazu, wie Sie Google-Rezensionen löschen können, erfahren Sie in einem weiteren Beitrag.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie wissen sollten, was Sie melden können. Es gibt einen Unterschied zwischen einer Bewertung, die gegen die Google-Richtlinien verstößt, und einer, die Sie nicht mögen oder mit der Sie nicht einverstanden sind. Das bedeutet, dass es bestimmte Fälle gibt, in denen Google nicht eingreift oder die Situation entschärft. Wenn Sie den Verdacht haben, dass eine Bewertung ungültig ist oder Sie sich nicht sicher sind, ob sie unangemessen ist, sollten Sie die Bewertungsseite informieren, damit sie gemäß den geltenden Richtlinien geprüft werden kann. Es wird jedoch empfohlen, dass Sie auf alle Google-Bewertungen antworten, unabhängig davon, ob sie positiv oder negativ sind.

Helfen Google-Bewertungen tatsächlich?

Google hat seine Gründe, warum das Deaktivieren von Bewertungen nicht möglich ist. Hauptpunkt ist, dass Rezensionen für Verbraucher eine echte Möglichkeit darstellen, schnell und einfach Informationen über ein Unternehmen einzuholen. Doch auch für Sie und Ihr Unternehmen bringt das einige Vorteile:

  • Sie erhöhen Ihr Ranking - laut einer Studie von Moz zu den Ranking-Faktoren in der lokalen Suche tragen Bewertungen zu 15,44 % zum Ranking im lokalen Umfeld bei.
  • Sie sind ein wichtiger Teil des Reputationsmanagements Ihres Unternehmens. Menschen treffen einen großen Teil ihrer Kaufentscheidungen aufgrund von Bewertungen.
  • Sie geben Ihnen als Geschäftsinhaber Feedback, wie Sie sich verbessern können oder bestätigen, was Sie richtig machen.

Mehr zum Thema: