Mac: Netzlaufwerk verbinden - so geht's

Ein Computer macht erst so richtig Spaß, wenn er im Netzwerk arbeitet. Klar: Das Internet ist auch ein Netzwerk, aber wirklich praktisch wird es erst, wenn Daten im heimischen Netzwerk verteilt und zugegriffen werden können. Etwa, wenn Sie eine Film von Ihrem Macbook auf die NAS schieben wollen, um einen Film auf dem SmartTV zu schauen. Netzwerkfreigaben einbinden ist dabei kinderleicht, alles, was Sie brauchen, ist der Finder und die Zugangsdaten zum Netzlaufwerk.

Netzwerklaufwerk am Mac einbinden: So geht’s

Netzwerklaufwerk verbinden, das nicht im Finder auftaucht

Falls ein Netzwerk-Volume nicht im Finder auftaucht, kann das verschiedene Gründe haben. So kann es sein, dass sich das Endgerät aufgehängt hat oder dass die Freigabe schlicht nicht aktiv ist. Möglich ist aber auch, dass das Endgerät sich aus verschiedenen Gründen nicht im Netz zu erkennen gibt: In diesen Fällen müssen Sie es manuell auswählen:

  1. Öffnen Sie ein Finder-Fenster.
  2. Drücken Sie die Tastenkombination [cmd] + [K], um sich mit einem Server zu verbinden.
  3. Geben Sie hier die Art der Freigabe gefolgt von dem Netzwerknamen oder der IP-Adresse des Geräts ein. Welche das ist, entnehmen Sie am besten dem Gerät selbst oder schauen in Ihrem Router nach, welche IP-Adresse das Gerät hat.
  4. Die meisten Freigabesysteme arbeiten inzwischen mit dem Server-Message-Block-Protokoll: Stellen Sie also ein smb:// vor den Netzwerknamen/die IP-Adresse.