PUR

PayPal-Limit aufheben - so klappt's

Nach der Erstellung eines Kontos bei PayPal können Sie Ihren Account noch nicht unbegrenzt benutzen. Denn es wird zunächst standardmäßig ein Sende-, Empfangs- und Abbuchungslimit eingerichtet. Dieses kann von Ihnen aufgehoben werden, indem Sie Ihre Bankverbindung angeben und verifizieren. Jedoch ist dies nicht in der App möglich, verwenden Sie daher die Browser-Version des Online-Bezahldienstes.

So heben Sie das Limit Ihres PayPal-Kontos auf

  1. Loggen Sie sich bei PayPal ein und klicken Sie oben auf den Button "Wallet".
  2. Wählen Sie links anschließend aus, ob Sie eine Kreditkarte oder ein Bankkonto zu Ihrem PayPal-Account hinzufügen wollen.
  3. Geben Sie dann die geforderten Daten an und klicken Sie anschließend auf "Bankkonto hinzufügen" oder "Kreditkarte hinzufügen".
  4. Sie müssen anschließend Ihre Bankverbindung oder Kreditkarte verifizieren. Dies geschieht, indem Ihnen ein kleiner Betrag auf Ihr Konto überwiesen wird, in dessen Verwendungszweck ein vierstelliger Code steht. Diesen Code müssen Sie dann in den PayPal-Einstellungen eingeben.
  5. Loggen Sie sich dafür nach Erhalt des Geldbetrages bei PayPal ein und klicken Sie erneut auf "Wallet".
  6. Wählen Sie Ihre Bankverbindung aus und geben Sie anschließend den Code ein. Nach erfolgreicher Eingabe wird das Limit aufgehoben.

Hinweis: Es kann vorkommen, dass auch nach Verknüpfung der Bankverbindung ein Limit besteht. In diesem Fall sollten Sie für größere Käufe ein Guthaben hinterlegen. Außerdem kann es helfen regelmäßig kleinere Käufe über das PayPal-Konto zu tätigen. Sollte auch dies Ihr Limit nicht erhöhen oder aufheben, sollten Sie sich an den PayPal-Kundenservice wenden.

Mehr zum Thema: