json="{"targeting":{"kw":["LinkedIn"],"cms":4485390}}"

Was ist LinkedIn?

Das soziale Netzwerk LinkedIn hat sich im Gegensatz zu Facebook und Co. auf den Bereich Beruf und Karriere spezialisiert. Nutzen Sie die Plattform zum Knüpfen neuer Geschäftskontakte, für die Suche nach passenden Unternehmen oder als Ergänzung für die eigene Bewerbung. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die grundlegenden Funktionen, den Aufbau der Plattform und wie Sie sie erfolgreich nutzen können.

Was ist LinkedIn?

In einem Satz zusammengefasst ist LinkedIn ein soziales Netzwerk, das speziell an die Bedürfnisse bzw. Suchanfragen von Berufstätigen, Arbeitsgebern und Headhuntern angepasst ist. Sie haben die Möglichkeit, sich mit ehemaligen Kollegen auszutauschen oder sich auf die Suche nach passenden Unternehmen oder Jobangeboten zu machen. Grundsätzlich ist die Erstellung eines Profils und die Nutzung von LinkedIn kostenfrei. Es gibt jedoch auch kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaften, die zusätzliche Funktionen zur Verfügung stellen. Zu diesem Funktionsumfang gehören u.a. Online-Videokurse, die Anzeige einer Liste Ihrer Profilbesucher oder ein Zugriff auf Gehaltsvergleiche. Die günstigste Premium-Mitgliedschaft "Career" kostet monatlich 24,49€, die teuerste "Mitarbeitersuche" ist für 88,50€ im Monat erhältlich und verfügt über Funktion speziell für Vertriebs- und Personalbeschaffungskräfte.

Wofür ist LinkedIn gut?

Durch die Angabe von Fähigkeiten, Interessen und vorherigen Arbeitserfahrungen haben Recruiter die Möglichkeit, passende Mitarbeiter für ihre Jobausschreibungen zu finden. Vor allem in den Bereichen IT, Finanzen, Automobile und Marketing ist LinkedIn stark vertreten. Durch die Angaben in Ihren Profil kann Ihnen das Netzwerk außerdem passende Stellenangebote anzeigen.

Erfolgreich netzwerken

Sie können mit Ihren Kontakten nicht nur über persönliche Nachrichten miteinander kommunizieren, sondern auch gezielt nach Unternehmen und deren Angestellten suchen. Außerdem können Sie Gruppen mit berufsrelevanten Themen erstellen oder beitreten und so einen branchenspezifischen Austausch erhalten. Klicken Sie einfach auf den Reiter "Ihr Netzwerk", um Ihre Kontakte zu verwalten oder neue Kontakte hinzuzufügen.


Passende Stellenangebote finden

Unternehmen erstellen mittlerweile bewusst Stellenausschreibungen für Netzwerke wie LinkedIn oder Xing. Sind Sie als Nutzer eingeloggt, finden Sie in der oberen Menüleiste den Punkt "Jobs". Dort können Sie Jobangebote durchsuchen und nach Standorten filtern. Desweiteren haben Sie die Möglichkeit, bis zu drei Jobanzeigen zu speichern und zu verfolgen. Dies kann nützlich sein, falls Sie eine hohe Anzahl an Bewerbungen versendet haben und überprüfen möchten, ob eine Stellenausschreibung noch offen oder schon besetzt ist.


So erstellen Sie Ihr eigenes Profil

Im Gegensatz zu Facebook und Instagram geht es bei LinkedIn nicht um die Hobbys oder Interessen der Nutzer, sondern um ihren beruflichen Werdegang - ähnlich wie der Lebenslauf in einer Bewerbung.

Tipp: Platzieren Sie die URL Ihres LinkedIn-Profils im Bereich Ihrer Kontaktdaten auf einer Bewerbung. Auf diese Weise kann Ihr zukünftiger Arbeitgeber bei Interesse noch mehr über Ihren beruflichen Werdegang erfahren, als in ein Bewerbungsschreiben passt. Gerade für Online-Bewerbungen ist so ein Link perfekt geeignet.

LinkedIn vs. Xing

Xing ist das deutsche Pendant zu LinkedIn und in ähnlicher Weise als Netzwerk speziell für die Berufswelt konzipiert. Im Vergleich zu Xing liegt LinkedIn in Deutschland derzeit zwar noch auf Platz 2, sollten Sie sich jedoch länderübergreifend vernetzen wollen, sollten Sie sich klar an LinkedIn halten, da es auf internationaler Ebene eine größere Rolle spielt.