Windows 10: Wiederherstellungspunkt zurückspielen

Ein Wiederherstellungspunkt kann Ihr Windows-Betriebssystem auf den Stand eines bestimmten Zeitpunktes zurücksetzen. So können kleine Windows-Fehler oder fehlerhafte Updates einfach repariert werden. Das ist häufig einfacher, als Windows noch einmal komplett neu zu installieren. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie einen Wiederherstellungspunkt erstellen können. Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Sie einen Wiederherstellungspunkt bei Windows-Problemen zurückspielen können.

Hinweis: Wenn Sie einen Wiederherstellungspunkt zurückspielen, bleiben Ihre persönlichen Daten, Bilder und Dokumente unangetastet und auf dem aktuellsten Stand.

So öffnen Sie einen Wiederherstellungspunkt

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Kurzanleitung

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung über das Startmenü.
  2. Wählen Sie den Punkt "System und Sicherheit" aus.
  3. Klicken Sie dann auf "Sicherheit und Wartung".
  4. Nun wählen Sie "Wiederherstellung" aus.
  5. Jetzt werden die Erweiterten Wiederherstellungstools angezeigt. Klicken Sie auf "Systemwiederherstellung öffnen". Sie müssen jetzt ggf. Ihre Admin-Daten eingeben. Im Normalfall entsprechen diese Ihren regulären Nutzerdaten.
  6. Es öffnet sich ein neues Fenster. Klicken Sie auf "Weiter".
  7. Wählen Sie dann den Wiederherstellungspunkt aus, den Sie öffnen möchten. Klicken Sie danach auf "Weiter >".
  8. Nun werden Ihnen die Daten zum Wiederherstellungspunkt angezeigt. Klicken Sie auf "Fertig stellen", um die Wiederherstellung zu beginnen.
  9. Es öffnet sich noch ein Warnhinweis. Klicken Sie auf "Ja", um die Systemwiederherstellung zu starten.
    Hinweis: Während der Wiederherstellungsprozess läuft, können Sie den Computer nicht benutzen.

Mehr zum Thema: