PUR

Windows 11 - das ist neu

Microsoft hat am 24. Juni 2021 sein neustes Betriebssystem Windows 11 vorgestellt - fast sechs Jahre nach dem Debüt von Windows 10. Windows 11 bietet zahlreiche neue Funktionen, darunter ein übersichtliches Design für mehr Produktivität und Benutzerfreundlichkeit oder ein offeneres System, das Entwicklern und anderen Kreativen neue Möglichkeiten eröffnet. Die coolsten neuen Funktionen, die mit dem neuen Betriebssystem kommen, haben wir hier für Sie aufgelistet.

Diese neuen Funktionen bringt Windows 11

Wir haben im Folgenden die interessantesten Funktionen zusammengefasst, die mit Windows 11 kommen - vom neu gestalteten Startmenü und Aktionscenter bis hin zur Unterstützung von Android-Apps, Auto-HDR und vielem mehr.

Neues Startmenü

Von allen neuen Funktionen von Windows 11 ist das neue, schwebende Startmenü im Stil eines Launchers der markanteste Teil von Microsofts Desktop-Betriebssystem der nächsten Generation. Im Gegensatz zum traditionellen Startmenü befindet sich das neue Menü direkt in der Mitte der Taskleiste. Es hat ein Flyout-Design mit angehefteten und empfohlenen Anwendungen, die sich gegenseitig ergänzen. Das Menü bietet einen schnellen Zugriff auf Dokumente, Fotos und Apps, die kürzlich installiert wurden.

Abgesehen davon können Sie mit der Maus über das Suchmenü fahren, um einige App-Vorschläge auf der Grundlage Ihrer früheren Suchen angezeigt zu bekommen. Die Funktion ist schnell, löst Ihre Suchanfragen auf intelligente Weise und soll innerhalb von Sekunden die besten Ergebnisse liefern. Nutzer, die sich mit dem zentrierten Startmenü im Launcher-Stil nicht anfreunden können, können übrigens über eine kleine Änderung in der Registry zum alten Windows-10-Startmenü mit den Live-Kacheln zurückwechseln.

Das neue Startmenü von Windows 11 ist - anders als bei seinen Vorgängern - mittig angelegt.

Neues Aktionscenter

Eine weitere Funktion von Windows 11 ist das neu gestaltete Aktionscenter. Es orientiert sich an einem Design, das Sie bereits von mobilen Betriebssystemen kennen, und ist beispielsweise vergleichbar mit dem iPhone-Kontrollzentrum. Sie können jetzt einfach auf die einheitliche Schaltfläche "WiFi, Lautstärke und Akku" klicken, um das neue Aktionscenter zu öffnen. Es enthält alle notwendigen Steuerelemente, einschließlich der Schieberegler für Helligkeit und Lautstärke. Sie können auch wie bisher weitere Schieberegler hinzufügen.

Interessant ist auch, dass die Bluetooth-Verbindung in Windows 11 viel schneller ist und Sie nicht mehr in die Einstellungen gehen müssen, um Ihre Geräte zu koppeln. Außerdem werden dort Benachrichtigungen in einem aufgeräumten Design mit Badge-Unterstützung untergebracht und bieten reichlich Platz, um zu antworten oder das Durcheinander zu beseitigen.

Das Aktionscenter zeigt Ihnen Shortcuts zu den wichtigsten Einstellungen.

Moderner Datei-Explorer

Der neue Datei-Explore ist vor allem auf Funktionalität ausgelegt. Es gibt jetzt farbenfrohe neue Symbole, ein neues Kontextmenü und eine Befehlsleiste im oberen Bereich, die die bestehende Multifunktionsleiste ersetzt. Dabei sieht er dem alten Explorer aus Windows 10 immer noch sehr ähnlich. Für diejenigen, die sich wundern: Microsoft hat auch die Ordneroptionen beibehalten. Und auch das alte Kontextmenü ist weiterhin verfügbar (einfach auf "Weitere Optionen anzeigen" klicken).

Der Explorer in Windows 11 sieht jetzt moderner aus, bietet aber immer noch die gleichen Funktionen.

Unterstützung von Android-Apps in Windows 11

Ein Highlight von Windows 11 ist, dass Android-Apps aus dem Microsoft Store oder per Sideload ausgeführt werden können. Die Funktion soll aber erst einige Monate nach der Veröffentlichung von Windows 11 verfügbar sein.

Was die Implementierung betrifft, so hat Microsoft den gleichen Ansatz wie bei WSL 2 (Windows Subsystem für Linux) gewählt. Das bedeutet, dass Android-Apps nativ auf Windows 11 laufen werden und die Leistung wohl ziemlich gut sein wird.

Snap-Layout und andere neue Multitasking-Funktionen

Snapping war schon unter Windows 10 beliebt, aber Microsoft hat es mit dem einfacheren Snap Assist noch einmal verbessert. Diese neue Funktion nennt sich Snap Layouts. Wenn Sie jetzt mit dem Mauszeiger über die Schaltfläche zum Maximieren eines Fensters fahren, finden Sie verschiedene Layouts zum Positionieren des Fensters. Sie können die Snap-Layout-Option auch mit dem Windows-Tastenkürzel [Win] + [Z] aufrufen.

Auch die Zeitleistenfunktion wurde in Windows 11 entfernt, sodass Sie jetzt eine übersichtliche Aufgabenansicht haben, in der Sie so viele Desktops hinzufügen können, wie Sie möchten. Insgesamt verbessern diese beiden Funktionen das Multitasking-Erlebnis.

Mit den Snapping Layouts können Sie Fenster an den Bildschirm anpassen.

Windows 11 Widgets

Mit Windows 11 führt Microsoft Widgets ein, die denen der mobilen Betriebssysteme ähneln. Sie können die neuesten Nachrichten, Ihre persönlichen Fotos aus OneDrive, Sportergebnisse, Aktienkurse und vieles mehr abrufen. Der Widget-Bereich ist anpassbar und nach Ihren Interessen personalisierbar. Bei Tablets mit Windows 11 füllt das Widget-Fenster den gesamten Bildschirm aus, sodass Sie alle Ihre persönlichen Interessen in einem einzigen Dashboard zusammenfassen können. Benutzer, die diese neue Funktion nicht mögen, können das Windows-11-Widgets-Panel mit wenigen Klicks deaktivieren.

Die Widgets beinhalten nicht nur das Wetter, sondern auch aktuelle Schlagzeilen und Aktienkurse.

Neue "Ihr Smartphone"-App

Seit der Veröffentlichung im Jahr 2018 hat Microsoft die "Your Phone"-App kontinuierlich verbessert. In Windows 11 gibt es jetzt aber eine ganz neu gestaltete Version von "Ihr Smartphone". Damit können Sie Ihr Android-Gerät in der Tasche lassen und trotzdem Anrufe tätigen und emfangen, Nachrichten schreiben, Benachrichtigungen überprüfen und auf Bilder auf Ihrem Smartphone zugreifen.

Mit der neuen App lässt sich Ihr Smartphone ganz einfach mit Ihrem PC verbinden.

Fokussitzungen

Fokussitzungen sind eine neue Windows-11-Funktion, die Ihre Produktivität steigern soll. Die Fokussitzungen befinden sich in der App "Uhr". Dort können Sie Ihre Microsoft-To-Do-Liste verknüpfen, um Ihre Aufgaben zu verwalten, oder Spotify integrieren, um während der Arbeit Ihre Lieblingsmusik zu hören.

Die App erinnert Sie etwa auch daran, nach stundenlanger Arbeit eine Pause einzulegen, lässt Sie Timer setzen, damit Sie diszipliniert bei der Sache bleiben, und bietet ein hilfreiches Dashboard, um Ihren Fortschritt zu verfolgen. Es gibt auch ein Widget für Fokussitzungen, das Sie auf dem Desktop platzieren können, um schnell einen Blick darauf zu werfen.

Mit den Fokussitzungen können Sie Ihre Produktivität steigern.

Verbesserungen der Touch-Tastatur

Microsoft hat den Tablet-Modus aus Windows 11 entfernt und nun eine einheitliche Schnittstelle entwickelt, die sowohl für Desktop- als auch für Tablet-Formfaktoren funktioniert. Um das Tablet-Erlebnis zu verbessern, hat die Touch-Tastatur in Windows 11 einige Verbesserungen erhalten. Dazu gehört die Unterstützung von Themes, Hintergrundbildern, die Möglichkeit zur Anpassung der Textgröße, das Tippverhalten und vieles mehr.

Die neue Bildschirmtastatur kann mit verschiedenen Designs und Einstellungen ganz individuell angepasst werden.

Automatisches HDR und dynamische Bildwiederholfrequenz

Bei der Vorstellung von Windows 11 kündigte Microsoft bereits die Unterstützung von Auto HDR an, um das Seherlebnis beim Spielen zu verbessern. Bei Spielen, die mit DirectX 11 oder einer neueren Version erstellt wurden, kann diese Funktion SDR-Spiele automatisch auf den viel reichhaltigeren und lebendigeren HDR-Standard aktualisieren. Abgesehen davon hat Windows 11 die dynamische Bildwiederholfrequenz eingeführt, um eine reibungslose und flüssige Interaktion mit dem Betriebssystem zu bieten.

Mehr zum Thema: