json="{"targeting":{"kw":["vCard","Microsoft Outlook"],"cms":4508620}}"

vCard erstellen - mit Outlook und online

Eine vCard oder auch VCF-Datei (Virtual Contact File) ist ein standardisiertes Dateiformat für elektronische Visitenkarten. Diese werden oft an E-Mails angehängt oder auf anderem Wege genutzt, um personenbezogene Informationen wie Namen und Adresse zu teilen. Inzwischen kann eine vCard auch durch einen QR-Code oder Instant Messaging geteilt werden und zum eigenen Adressbuch hinzugefügt werden. Wie Sie eine vCard erstellen, erklären wir Ihnen in diesen tipps+tricks.

vCard mit Outlook erstellen und speichern

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

vCard mit Online-Tools erstellen

Auch im Netz gibt es Möglichkeiten, vCards zu erstellen und anschließend lokal zu speichern, um diese dann später dem eigenen Adressbuch hinzuzufügen oder mit Freunden zu teilen. Wir haben ein paar Optionen für Sie herausgesucht:

  • Die Webseite vCard-erstellen.de bietet eine simple Oberfläche, die es ermöglicht, die Daten einzutippen und die VCF-Datei anschließend herunterzuladen.
  • Auf GoQR.me können Sie sich alle personenbezogenen Informationen als QR-Code darstellen lassen und diesen anschließend teilen.
  • Die Website vcardmaker.com ist zwar ein englischer Dienst, bietet aber weitreichende Felder und Optionen für die elektronische Visitenkarte an. Auch hier können Sie die vCard als VCF-Datei herunterladen.

Kurzanleitung

  1. Markieren Sie den Kontakt, für den Sie eine vCard erstellen möchten oder erstellen Sie einen neuen Kontakt.
  2. Klicken Sie im Menü auf "Datei" > "Speichern unter".
  3. Wählen Sie als Dateityp "vCard-Dateien (*vcf)".
  4. Klicken Sie auf "Speichern".