PUR

Android: Hard Reset

Das Zurücksetzen eines Android-Smartphones funktioniert in unterschiedlichen Stufen. Es gibt drei verschiedene Reset-Arten: Soft Rest, Factory Reset und Hard Reset. Wir erklären Ihnen die Unterschiede und zeigen Ihnen, wie Sie einen Hard Reset bei Ihrem Android-Gerät durchführen können.

Unterschiede der drei Reset-Arten

Soft Reset
Hierbei wird das System durch eine Tastenkombination neu gestartet. Es gehen keine Daten verloren und alle Nutzereinstellungen werden beibehalten. Ein Soft Reset ist besonders dann nützlich, wenn das Gerät nicht mehr auf die Touchscreen-Eingabe reagiert. Möglicherweise hat es sich einfach aufgehängt.
Jede Smartphone-Marke hat dazu Ihre eigene Tastenkombination:

  • Bei Google-Geräten, also dem Pixel oder dem Nexus müssen Sie die Einschalt-Taste 10 Sekunden lang gedrückt halten.
  • Bei Smartphones von Samsung, Huawei oder Honor müssen Sie zeitgleich die Einschalt- und Leiser-Taste für 10 bis 20 Sekunden drücken und halten.
  • Bei Sony-Smartphones können Sie entweder die Einschalt-Taste und die Lauter-Taste für 5 Sekunden gedrückt halten oder das SIM-Fach kurz herausziehen und wieder einschieben.

Factory Reset
Mit dieser Methode setzen Sie Ihr Smartphone auf Werkseinstellungen zurück. Dabei gehen Ihre persönlichen Daten verloren. Wie Sie Android auf Werkseinstellungen zurücksetzen, erfahren Sie hier.

Hard Reset
Bei einem Hard Reset werden wie bei einem Factory Reset alle persönlichen Daten gelöscht und sämtliche Werkseinstellungen wiederhergestellt. Der Unterschied besteht darin, dass diese Methode nur eingesetzt wird, wenn das Gerät keinerlei Befehle mehr durch den Nutzer, insbesondere durch Touchscreen-Eingabe, annimmt. Der Hard Reset wird nämlich nicht durch die Smartphone-Einstellungen ausgeführt, sondern durch das Boot-Menü. Wenn Sie noch normal auf Ihr Smartphone zugreifen können, empfehlen wir Ihnen Android auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.

Hard Reset durchführen

Hinweis: Bevor Sie einen Hard Reset durchführen, sollten Sie sämtliche Daten Ihres Smartphones sichern. Erstellen Sie ein Android-Backup: So gelingt die Datensicherung.

  1. Schalten Sie Ihr Gerät zuerst aus.
  2. Halten Sie dann die Einschalt-Taste und die Leiser-Taste gedrückt. Nach einer Weile erscheint das Boot-Menü.
    Achtung: Bei No-Name- oder China-Smartphones kann es passieren, dass dieses Menü nicht in Englisch, sondern in Chinesisch erscheint.
  3. Zum Navigieren müssen Sie hier die Leiser- und Lauter-Tasten verwenden. Drücken Sie zwei Mal auf die Leiser-Taste, um "Recovery mode" auszuwählen. Bestätigen Sie mit der Einschalt-Taste.
  4. Wenn Sie das Android-Maskottchen sehen, müssen Sie die Einschalt-Taste gedrückt halten. Drücken Sie zudem kurz die Lauter-Taste.
  5. Im Anschluss müssen Sie vier Mal die Leiser-Taste drücken, um die Option "Wipe data/factory reset" auszuwählen. Bestätigen Sie die Auswahl mit einem Druck der Einschalt-Taste.
  6. Wählen Sie "Yes" aus, indem Sie ein Mal die Leiser-Taste drücken und mit die Eingabe mit der Einschalt-Taste bestätigen. Jetzt wird sich Ihr Gerät herunterfahren und auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

Mehr zum Thema: