PUR

Datei umbennnen in Windows 10 - so klappt's

Wieder mal eine Rechnung mit kryptischen Dateinamen heruntergeladen oder einer Datei den falschen Namen verpasst? Es passiert immer, dass Sie Dateien, Ordner oder auch Fotos einzeln oder auch gleichzeitig umbenennen müssen. Windows liefert dazu mehrere Bordmittel, damit die Datei oder der Ordner auch den richtigen Namen bekommt. Alles dazu lesen Sie in diesem tipps+tricks-Beitrag.

Hinweis: Möchten Sie direkt mehrere Dateien gleichzeitig umbenennen, lesen Sie unseren passenden Artikel dazu.

So können Sie Dateien umbenennen

Um eine Datei im Windows Explorer mit einem neuen Dateinamen zu versehen, haben Sie mehrere Optionen. Wir haben vier Möglichkeiten für Sie recherchiert, damit Ihre Datei garantiert einen neuen Namen bekommt:

Bevor Sie loslegen: Beim Umbenennen sollte die Dateiendung – falls angezeigt – nicht mitgelöscht oder umbenannt werden.

Rechtsklick und Umbenennen

Die einfachste Methode klappt wie folgt: Machen Sie mit der Maus einen Rechtsklick auf die Datei oder den Ordner und wählen Sie aus dem Menü "Umbenennen" aus. Anschließend können Sie einen neuen Namen eintippen.

Markieren und Linksklick

Alternativ kann eine Datei auch umbenannt werden, indem Sie diese zunächst über einen Linksklick mit der Maus markieren. Anschließend klicken Sie erneut die linke Maustaste auf den Dateinamen - quasi ein langsamer Doppelklick. Sie können nun im Explorer einen neuen Namen vergeben.

Über das Kontextmenü im Windows Explorer

Im Menüband jedes Explorer-Fensters navigieren Sie auf den Reiter "Start". Hier befindet sich der Unterpunkt "Umbenennen". Auch dieser Weg führt zum gewünschten Ziel.

Über die Taste [F2]

Eine nicht so verbreitete Möglichkeit, eine Datei oder einen Ordner unter Windows 10 umzubenennen, ist der Weg über die [F2]-Taste. Hierzu wählen Sie zunächst die Datei mit der linken Maustaste an und drücken anschließend [F2]. Jetzt kann wie gewohnt ein neuer Dateiname vergeben werden.

Mehr zum Thema: