Dropbox-Alternativen: Welche Cloud-Anbieter gibt es noch?

Es kann unzählige Gründe geben, warum Sie die Dropbox-Plattform nicht mehr verwenden möchten. Wir haben für Sie einige Alternativen an Cloud-Speichern herausgesucht. Diese bieten Ihnen teilweise auch bessere Konditionen: Mehr gratis Speicherplatz oder eine höhere Sicherheit durch bessere Verschlüsselung.

Google Drive

Mit Google Drive erhalten Sie direkt zu Beginn 15 GB an kostenlosem Speicherplatz. Weiterer Speicherplatz kann kostenpflichtig erworben werden - bis zu 30 TB insgesamt. Sie können Dateien jeden Formats auf der Plattform ablegen. Diese können Sie dann immer abrufen - sei es mit dem Computer oder dem Handy. Außerdem können Sie, wie bei Dropbox, Dateien freigeben, damit andere Nutzer auf Sie zugreifen können. Dieses Feature ist besonders bei Projekten mit mehreren Teilnehmern sehr praktisch: Jeder kann eine hochgeladene Datei bearbeiten.

OneDrive

Der Cloudspeicher OneDrive wird von Microsoft angeboten. Mit der Basic Version stehen Ihnen 5 GB kostenloser Speicherplatz zur Verfügung. Kostenpflichtig können Sie diesen auf bis zu 1 TB aufstocken. Microsoft legt hohen Wert auf Sicherheit: Es gibt eine SSL-Verschlüsselung und Einladungslinks laufen ab. Das bedeutet, dass Sie jemanden auch nur temporär auf Ihre Daten zugreifen lassen können. Übrigens kann man mit jedem Gerät auf die gespeicherten Daten zu greifen - und das auch offline.

iCloud

Die iCloud ist vor allem Nutzern von Apple-Geräten bekannt. Doch sie kann auch auf Windows 10-basierten Geräten verwendet werden. Sie können 5 GB kostenlosen Speicherplatz erhalten, der Ihnen insgesamt auf allen Geräten zur Verfügung steht. So werden mit dem Smartphone geschossene Fotos direkt in der Cloud gespeichert, damit sich Ihr Handyspeicher nicht so schnell füllt. Kostenpflichtig können bis zu 2 TB Speicher erworben werden. Alle gespeicherten Dateien können Sie bequem mit Bekannten teilen. Der Anbieter Apple wirbt zudem mit besonders hoher Sicherheit für Ihre Daten.

Amazon Cloud Drive

Amazon stellt Ihnen mit Amazon Cloud Drive 5 GB kostenlosen Speicherplatz zur Verfügung - insofern Sie Amazon Prime nutzen. Diese Mitgliedschaft kostet allerdings 69 € pro Jahr. Amazon Drive kann kostenpflichtig auf bis zu 30 TB Speicherplatz aufgestockt werden. Sie können den Cloud Drive auf allen Geräten verwenden - sei es mit der App auf dem Smartphone oder der Desktop-App für den Computer. Dateien in der Cloud können über Zugangslinks freigegeben werden.

SugarSync

Die Cloud-Plattform SugarSync bietet keinen kostenlosen Speicher an (abgesehen von der 30 Tage Testversion). Kostenpflichtig können Sie dort bis zu 500 GB erwerben. Mit SugarSync können Sie mit allen Geräten auf Ihre Daten zugreifen. Diese werden dann auch direkt lokal zur Verwendung gespeichert. Ein großer Vorteil gegenüber Dropbox: Es können nicht nur einzelne Dateien, sondern ganze Ordner-Strukturen gesichert werden. Die Ordner und Dateien können Sie dann mit anderen Nutzern teilen - entweder mit vollem Zugang oder eingeschränkten Berechtigungen. So haben Sie neben den allgemein hohen Sicherheitsstandards von SugarSync noch eine zusätzliche Absicherung Ihrer Daten.

Tonido

Mit diesem Anbieter können Sie Ihren ganz persönlichen Cloud-Speicher Server erstellen. Dieser funktioniert auf allen Geräten - Sie können sogar mit dem Smartphone geschossene Bilder automatisch auf den Server hochladen lassen. Neben einer hohen Anpassbarkeit wird hier vor allem Wert auf Sicherheit gelegt. Wenn Sie den Service zu privaten Zwecken nutzen wollen, ist dies sogar kostenlos.
Ein Nachteil: Die Daten lagern nicht auf einem externen Server, sondern Ihr Computer wird zu einem Server gemacht. Um auf die Daten zugreifen zu können, müssen Sie den Computer also permanent mit Internetzugang eingeschaltet lassen. Daraus ergibt sich aber auch wieder ein Vorteil: Sie haben praktisch unbegrenzten Speicherplatz. Denn wenn Ihr Computer-Speicher nicht ausreicht, können Sie diesen mit weiterer Festplatten-Hardware erweitern. Indem Sie Ihre Server-Adresse an andere weitergeben, können diese ebenfalls auf Ihren Tonido-Server zugreifen.

pCloud

Der Cloud-Speicher-Anbieter pCloud stattet Sie mit bis zu 20 GB kostenlosem Speicher aus. Kostenpflichtig kann dieser Speicherplatz auf bis zu 2 TB erweitert werden. Auf pCloud können Sie mit jedem Ihrer Geräte problemlos zugreifen. Der Anbieter wirbt mit einer garantierten Sicherheit. Trotzdem können Sie Ihre hochgeladenen Daten natürlich auch mit Ihren Bekannten teilen.

Mega

Mit Mega erhalten Sie satte 20 GB an kostenlosem Speicher. Dieser kann beispielsweise durch das Einladen von Freunden auch noch erweitert werden. Allerdings gilt das kostenlose Angebot nur für 180 Tage. Danach müssen Sie pro Monat mindestens 4,99 € bezahlen, um den Service weiterzunutzen.
Insgesamt lässt sich der Speicherplatz auf bis zu 8 TB kostenpflichtig aufstocken. Mit den neuesten Sicherheitsstandards und einem OpenSource-Quellcode ermöglicht dieser Anbieter eine hohe Sicherheit für Ihre Daten. Auf ebendiese können Sie mit allen Ihrer Geräte zugreifen - sei es mit dem Computer oder per Smartphone-App. Einzelne Dateien und ganze Ordner können mit verschiedenen Sicherheitseinstufungen an andere Nutzer freigegeben werden.

Tresorit

Mit dem schweizer Cloud-Speicher Tresorit können Sie Ihre Daten sicher aufgebewahren. Auch Geschäftsunternehmen greifen inzwischen auf diese Plattform zu. Durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sind Ihre Daten gut gechützt. Außerdem müssen Ihre Dateien mit einem Chiffrierschlüssel zusätzlich entschlüsselt werden. Dieser ist für jeden Zugriff zufällig generiert und einmalig. Neben dem Speichern und Synchronisieren von Daten können Sie diese auch mit anderen Personen teilen, insofern Sie diesen einen Zugang verschaffen. Dies funktioniert auch wieder mit einem Chiffrierschlüssel. Nach einer kostenlosen Probezeit von 14 Tagen ist Tresorit kostenpflichtig. Sie müssen zwischen 10 und 24€ pro Monat zahlen, wenn Sie den Service für ein ganzes Jahr buchen. Dabei stehen Ihnen 1000 GB pro Nutzer zur Verfügung. Es gibt verschiedene Buchungsoptionen, die Sie ganz auf Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Mehr zum Thema: