PUR

FritzBox: Fernzugriff einrichten - so klappt's

AVM Fritzbox 7490

Deutschland ist FritzBox-Land! Kein Wunder: AVMs Wunderboxen sind rundum praktische Router, mit denen sich zum Beispiel auch einfach Smart-Home-Funktionen ansteuern oder NAS-Geräte einbinden lassen. Für maximalen Komfort ist es aber sinnvoll, dass die Box nicht nur von Geräten innerhalb des Heimnetzwerks angesteuert werden kann: Per Fernzugriff haben Sie auch unterwegs jederzeit die Möglichkeit, Daten von Ihrer FritzNAS zu holen oder Smart-Home-Komponenten anzusteuern. Die Einrichtung ist ein Kinderspiel.

Fernzugriff auf der Fritz!Box einrichten - so geht's

Achtung: Der Fernzugriff kann auch Probleme bereiten. Aktuelle gibt es viele Angriffe auf Fritz!Boxen mit aktivem Fernzugriff!

Fernzugriff auf die Fritz!Box testen

Um den Fernzugriff auf die FritzBox zuverlässig zu testen, benötigen Sie jetzt ein Gerät, das sich nicht im gleichen WLAN oder Netzwerk befindet. Wenn Sie ein Smartphone oder ein Tablet mit Mobilfunktarif haben, bietet sich dieses als Testgerät an. Deaktivieren Sie am besten die WLAN-Verbindung auf Ihrem Smartphone. Dadurch stellen Sie sicher, dass Sie wirklich über das Internet – also in diesem Fall Ihren Mobilfunkanschluss – auf Ihre FritzBox zugreifen.

Hinweis: Der Fernzugriff über das Internet auf die FRITZ!Box ist nur möglich, wenn der Router und das Gerät mit dem Sie auf die Box zugreifen möchten denselben IP-Standard nutzen. Wie Sie herausfinden, ob Sie eine IPv4- oder eine IPv6-Adresse nutzen, erfahren sie hier.

Die Alternative: VPN einrichten

Es gibt übrigens noch eine Alternative zum MyFritz-Service: Die Einrichtung einer VPN-Verbindung. Das ermöglicht eine nahtlose Verbindung mit dem heimischen Netzwerk via FritzBox ohne App oder umständliches Web-Interface. Und, was noch wichtiger ist: Der MyFritz-Dienst kann dabei als kostenloser DynDNS-Dienst verwendet werden, ohne dass Sie ihn direkt nutzen müssen. Der Vorteil einer leider etwas komplexer einzurichtenden VPN-Lösung liegt vor allem darin, dass Sie aus der Ferne exakt die gleichen Dinge machen können, als würden Sie zuhause vor Ihrem PC, Mac oder Tablet sitzen.

Allerdings ist das in manchen Fällen zu viel des Guten, weshalb wir für einen „einfachen“ Fernzugriff zur Steuerung der Smart-Home-Geschichten und den Zugriff auf Daten der FritzNAS die Verwendung des MyFritz-Dienste samt zugehöriger App empfehlen. VPN empfiehlt sich erst bei komplexeren Netzwerkanwendungen, die aus der Ferne gesteuert werden müssen.

Mehr zum Thema: