PUR

Google Fotos: Gesichtserkennung aktivieren

Die Gesichtserkennung von Google Fotos ist ein ziemlich nützliches Tool, denn Sie analysiert Ihre Bilder und erstellt Alben für ähnliche Gesichter. Und das funktioniert sogar auch mit Tieren! Doch leider ist sie offiziell nur in Amerika verfügbar. Aber keine Sorge, denn mit einem kleinen Trick können Sie in jedem beliebigen Land die Gesichtserkennung aktivieren – auch hier in Deutschland. Sobald sie einmal aktiviert wurde, ist sie dauerhaft für Sie in den Einstellungen von Google Fotos verfügbar.

Hinweis: Haben Sie die Gesichtserkennung in der Vergangenheit über den VPN-Trick aktiviert, können Sie über den von uns gezeigten Weg, diese in der App und im Browser aktivieren. Aktuell funktioniert der VPN-Trick nicht mehr – sobald es Updates gibt, ergänzen wir den Beitrag an dieser Stelle.

So aktivieren Sie die Gesichtserkennung in Google Fotos

App

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Desktop

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Kurzanleitung: App

  1. Tippen Sie in Google Fotos auf das Drei-Strich-Menü oben links und anschließend auf "Einstellungen".
  2. Gehen Sie nun auf "Ähnliche Gesichter gruppieren" und aktivieren Sie anschließend "Gesichtergruppierung". Es kann nun mehrere Tage dauern, bis alle Ihre Fotos analysiert wurden.

Kurzanleitung: Desktop

  1. Öffnen Sie den folgenden Link und melden Sie sich mit Ihren Google Zugangsdaten an: https://photos.google.com/. Wählen Sie anschließend links "Einstellungen" aus.
  2. Klicken Sie nun auf "Ähnliche Gesichter gruppieren" und aktivieren Sie "Gesichtergruppierung". Sie müssen nun mehrere Tage warten, bis alle Ihre Fotos analysiert wurden.

Mehr zum Thema: