json="{"targeting":{"kw":["Fehler","NTLDR"],"cms":4595726}}"

NTLDR fehlt - was tun?

NTLDR steht für NT-Loader und ist der Bootmanager für alle Windows-NT-Systeme bis einschließlich Windows Server 2003 von Microsoft. Wenn Sie auch in aktuelleren Windows-Versionen die Fehlermeldung erhalten, ist der alte Bootsektor-Code wahrscheinlich noch auf der Partition mit der neuen Windows-Version geschrieben. Was der Fehler genau bedeutet und welche Methoden es gibt, um das Problem zu lösen, erfahren Sie im Folgenden.

Was bedeutet NTLDR?

Der NT-Loader, kurz NTLDR, ist wie bereits einleitend angeführt der Bootmanager für alte Windows-Systeme. NTLDR wurde ab Windows Vista vom BOOTMGR (Bootmanager) abgelöst. Der NT-Loader wird vom primären Festplattenlaufwerk ausgeführt. Allerdings kann der Bootmanager auch von Wechseldatenträgern oder externen Laufwerken ausgeführt werden. Diese sind auch häufig eine Fehlerquelle für das Problem. Wenn NTLDR fehlt, erhalten Sie eine der beiden Meldungen:

  • NTLDR fehlt
    Neustart mit Strg+Alt+Entf
  • NTLDR fehlt
    Neustart mit einer beliebigen Taste

Was Sie dagegen tun können, erfahren Sie im Folgenden. Wir haben drei Lösungswege für Sie recherchiert. Beachten Sie, dass der in alten Windows-Versionen verwendete NTLDR durch den neuen BOOTMGR ersetzt wurde, sodass der Fehler normalerweise nicht unter neueren Systemen auftritt. Bei neueren Windows-Systemen kommt der Fehler nur, wenn der Bootcode noch mit auf der Partition der neuen Windows-Version geschrieben ist. Lesen Sie die folgenden Lösungsvorschläge, um das Problem zu beheben.

Lösung 1: Bootfähige Medien entfernen

Die Fehlermeldung "NTLDR fehlt" wird oft dadurch verursacht, dass das BIOS versucht, von einem externen, nicht bootfähigen Medium Windows zu laden. Trennen Sie alle externen Laufwerke und Wechseldatenträger. Dazu zählen CDs, DVDs, Disketten und USB-Sticks. Starten Sie anschließend Ihr System neu.

Lösung 2: Bootreihenfolge ändern

Für diesen Lösungsweg müssen Sie ins BIOS navigieren und die Boot-Reihenfolge ändern. Wie Sie ins BIOS gelangen, erfahren Sie hier. Im BIOS müssen Sie nach den Boot-Optionen suchen und dort nach der Reihenfolge. Setzen Sie dort das Laufwerk, auf welchem sich die Windows-Partition befindet, an die erste Position. Starten Sie anschließend Ihren PC neu.

Lösung 3: Bootmanager reparieren

Auch das Reparieren des Bootmanagers kann bei der Problemlösung helfen. Wie Sie den Bootmanager reparieren, lesen Sie in diesem Beitrag.

Mehr zum Thema: