PUR

SD-Karte formatieren - so klappt's


Bild: <span>Pavel Veber/Shutterstock.com</span>

Sie möchten Ihre Speicherkarte zuverlässig löschen? Alles, was Sie dazu benötigen, ist ein SD-Kartenslot im PC oder Laptop, um die Karte zu formatieren. Ein externer SD-Kartenleser funktioniert natürlich auch. Wie Sie die SD-Karte formatieren, zeigen wir Ihnen in diesem tipps+tricks-Beitrag.

Tipp: Möchten Sie die SD-Karte unter Android formatieren, lesen Sie diesen Beitrag.

So funktioniert das Formatieren der SD-Karte am PC

Verbinden Sie die SD-Karte über ein Lesegerät oder den SD-Kartenslot mit einem Windows-Rechner. Folgen Sie dann unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Hinweis: Ein entscheidender Unterschied ist die Kompatibilität des Dateisystem – so ist FAT32 besser kompatibel mit anderen Systemen. Beachten Sie jedoch, dass FAT32 nur von SD-Karten mit einer Kapazität von weniger als 32 GB unterstützt wird und das Speichern oder Übertragen einzelner Dateien mit einer Größe von mehr als 4 GB nicht möglich ist. Hier müssen Sie zum exFAT-Dateisystem greifen. Eine einfache Faustregel: Hat Ihre Speicherkarte eine Kapazität von mehr als 32 GB, sollte sie mit exFAT formatiert werden.

Kurzanleitung

  1. Verbinden Sie die SD-Karte, die formatiert werden soll, mit Ihrem Windows-PC.
  2. Öffnen Sie den Explorer über [Windows] + [E].
  3. Machen Sie einen Rechtsklick auf die SD-Karte und wählen Sie "Formatieren" aus.
  4. Legen Sie das Dateisystem der Karte fest. Mehr dazu in unserem Hinweis.
  5. Zudem können Sie optional eine Volumebezeichnung eingeben.
  6. Mit "Starten" beginnt nun die Formatierung der SD-Karte. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, haben Sie eine leere SD-Karte ohne jegliche Dateien.

Mehr zum Thema: