SIM-Karte zuschneiden - so klappt's!

Wo vor einigen Jahren noch die Micro-SIM-Karte gang und gäbe war, beherrscht heute die Nano-SIM-Karte den Markt. Wir erklären Ihnen mit Hilfe unserer Schritt-für-Schritt Anleitung, wie Sie Ihre SIM-Karte selbst in das passende Nano-SIM-Karten Format zuschneiden können. Und dies klingt komplizierter als es ist, denn Sie benötigen lediglich eine Schablone (Download weiter unten), einen Klebestift, eine Schere, eine Feile und den im Smartphone integrierten Kartenträger für die Nano-SIM-Karte.

Schablone Nano-SIM (338 kB)

So schneiden Sie eine Nano-SIM-Karte zu

1. Schritt

Kontrollieren Sie durch einfaches Auflegen Ihrer alten SIM-Karte, dass die ausgedruckte Schablone passgenau und nicht verzerrt ausgedruckt wurde, damit Unpässlichkeiten vermieden werden.

2. Schritt

Kleben Sie die Schablone mit dem Klebestift auf Ihre alte SIM-Karte (nicht auf die Seite mit den Kontakten!). Achten Sie darauf, dass die SIM-Karte genau auf der Schablone sitzt, denn bevor der Kleber trocknet bleibt nur wenig Zeit zur Korrektur.

3. Schritt

Sobald der Kleber getrocknet ist, können Sie mit dem Ausschneiden beginnen. Schneiden Sie dafür die SIM-Karte am Rand der Vorlage für die Nano-SIM-Karte vorsichtig aus.

4. Schritt

Lösen Sie die Schablone von der SIM-Karte ab und achten Sie darauf, auch die letzten Klebstoffreste zu entfernen. Nehmen Sie nun den Kartenträger Ihres Smartphones zur Hand und versuchen Sie die Nano-SIM-Karte vorsichtig in die Form zu drücken. Sollte die Nano-SIM-Karte noch nicht perfekt passen, benutzen Sie die Feile für kleine Verbesserungen. Anschließend sollte die Nano-SIM-Karte nun in den Kartenträger Ihres Smartphones passen und beim Drehen nicht hinausfallen.