PUR

SpeedFan: Diese Alternativen gibt es


Bild: <span>DarwelShots/Shutterstock.com</span>

Mithilfe des Programms SpeedFan können Sie die Lüftung Ihres Windows-PCs kontrollieren. Die kostenlose Software ermöglicht es Ihnen, die Lüfter zu steuern und auch den CPU-Lüfter zu überwachen. Das Tool zeigt aber zum Beispiel auch an, wie heiß der Prozessor ist oder wie schnell die Festplatten Ihres PCs sind. Neben SpeedFan gibt es weitere Programme mit ähnlichen Funktionen. In diesem Artikel lernen Sie eine Auswahl kennen.

Eine echte Alternative: Fan Control

Mit der kostenlosen Software Fan Control können Sie verschiedene PC-Lüfter überwachen und deren Drehzahl steuern. Dazu gehören zum Beispiel die Lüfter von CPU, Grafikkarte und Gehäuse, die ans Mainboard angeschlossen sind. Die Nutzeroberfläche des Tools ist ansprechend und an Ihre Bedürfnisse anpassbar. Dank der Steuerfunktion ist Fan Control eine echte Alternative zu SpeedFan. Allerdings ist die aktuelle Version der Software auf GitHub nur auf Englisch erhältlich.

Hinweis: In unserem Test ließ sich die Anwendungsdatei von Fan Control leider nicht ausführen.

Nur Überwachung, keine Steuerung

Es gibt einige Programme mit ähnlichen Funktionen wie SpeedFan, die jedoch nur die Überwachung der Systeme ermöglichen, keine Steuerung. Meist können Sie aber aus einer zu hohen Temperatur einzelner Hardware-Teile schließen, dass etwas mit dem Lüfter nicht stimmt. Im Folgenden stellen wir Ihnen eine kleine Auswahl an Überwachungs-Tools für den PC vor:

Core Temp
Das kostenlose Programm zeigt Ihnen die Temperatur der CPU. Core Temp schlüsselt die Werte pro Prozessor-Kern auf. Außerdem sehen Sie die höchste und niedrigste Temperatur, die innerhalb eines Zeitintervalls gemessen wurde.

Achtung: Gemeinsam mit Core Temp wird standardmäßig Adware (Werbe-Software) auf Ihrem PC installiert. Das verhindern Sie, indem Sie im Installationsprozess die Häkchen bei "Additional icon recommendations" entfernen.

Unter "Temperature Readings" zeigt Ihnen Core Temp die aktuelle CPU-Temperatur sowie Höchst- und Tiefstwerte.

HWMonitor
Mithilfe dieser Software können Sie die Temperatur der PC-Hardware beobachten. Neben den Werten der CPU sehen Sie etwa auch Temperatur und Auslastung der Grafikkarte und die Temperatur der Hauptplatine (sofern diese einen Sensor dafür hat). Auch der HWMonitor ist kostenlos.

Im HWMonitor finden Sie die Temperaturwerte jeweils unter "Temperature" bei der jeweiligen Hardwarekomponente.

GPU-Z
Dieses ebenfalls kostenlose Tool überwacht Ihre Grafikkarte (GPU). GPU-Z zeigt Ihnen neben der Temperatur z.B. auch die Auslastung der GPU und die Geschwindigkeit des Lüfters.

In GPU-Z überwachen Sie die Werte Ihrer Grafikkarte, etwa deren Temperatur und Auslastung.

Mehr zum Thema: