Spotify-Alternativen: Diese Musik-Streaming-Dienste gibt es

Die App Spotify ist weltweit einer der beliebtesten Musik-Streaming-Dienste. Doch es gibt immer mehr Konkurrenten, die Musik-Flatrates zu deutlich billigeren Preisen anbieten. Falls Sie Spotify nicht mehr nutzen möchten, oder einfach nur mal schauen möchten, was es sonst noch gibt, dann haben wir hier die besten Spotify-Alternativen für Sie.

Deezer

Deezer ist ein fast identischer Klon von Spotify. Es verfügt über eine riesige Bibliothek mit derzeit 53 Millionen Titeln. Wenn Sie sich zum ersten Mal für den Dienst anmelden, erstellen Sie ein Profil Ihrer Hörgewohnheiten, indem Sie Ihre bevorzugten Genres und Interpreten auswählen. Wiedergabelisten werden dann basierend darauf vorgeschlagen - auch wenn einige Nutzer bemängeln, dass diese Wiedergabelisten dem persönlichen Geschmack nicht wirklich entsprechen. Die Kosten für ein Abo belaufen sich auf 9,99 € monatlich, Studenten zahlen nur die Hälfte.

Apple Music

Mit einer umfangreichen Bibliothek und einer attraktiven Benutzeroberfläche bietet Apple Music eine hervorragende Alternative zu Spotify. Wenn Sie ein iPhone haben, ist Apple Music wahrscheinlich eine bessere Wahl als Spotify. Denn Sie können damit iOS-Features nutzen, wie zum Beispiel Musik mit Siri abzuspielen. Abgesehen von den etwa 30 Millionen Songs können Sie sich auch Musikvideos anschauen und Radio hören. Ein großer Nachteil ist jedoch, dass es mit iTunes für den PC immer wieder Probleme gibt und der Dienst leider nur so auf dem PC verfügbar ist. Der Dienst bietet unterschiedliche Bezahloptionen an. Für eine monatliche Gebühr von 9,99 € für normale Nutzer bzw. 4,99 € für Studenten oder 14,99 € für ein Familienabo (bis zu 6 Nutzer) können Sie unbegrenzt Musik streamen. Apple bietet eine kostenlose Testphase seines Musikdienstes an, die bei einer Nicht-Kündigung zu einem kostenpflichtigen Abonnement führt. Achten Sie also darauf 24 Stunden vor Ablauf der Testphase Ihr Abonnement zu kündigen.

Google Play Music

Google Play Music umfasst eine breite Palette an Musik - von Mainstream-Hits bis zu erstellten Playlisten für Ihre jeweilige Stimmung und Aktivität, die Sie verwenden können, ohne dafür auch nur einen Cent zahlen zu müssen. Es werden sogar spezifische Wiedergabelisten vorgeschlagen, die auf Ihrem Standort basieren, wie zu Hause, bei der Arbeit oder im Fitnessstudio. Zahlende Kunden können Musikvideos ohne Werbung über YouTube ansehen, sich 40 Millionen Titel des Dienstes anhören und eigene Wiedergabelisten erstellen. Auch für Google Play Music zahlen Kunden 9,99 € jeden Monat, mit einer kostenlosen Testphase von 60 Tagen.

Amazon Prime Music

Amazon Music Unlimited ist Amazons Antwort auf Spotify. Amazon Music Unlimited umfasst 40 Millionen Songs ohne Werbung, die Sie herunterladen können, um sie überall anzuhören. Zu unterscheiden ist dann aber zwischen Unlimited und Amazon Prime Music. Prime Music ist in in der normalen Prime-Mitgliedschaft enthalten und umfasst etwa zwei Millionen Songs. Haben Sie keine Prime-Mitgliedschaft bei Amazon, kostet Prime Music 12,99 €, Unlimited nur 9,99 € und mit Prime-Abo sogar nur 7,99 €. Sind Sie also Amazon Prime Kunde, lohnt es sich, Amazon Music Unlimited zu nutzen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, haben Sie die Möglichkeit, den Dienst 30 Tage lang zu testen.

Tidal

Tidal bezeichnet sich selbst als "HiFi-Streaming-Service". Ähnlich zu Deezer HiFi ist Tidal ein Streaming-Dienst, der verlustfrei komprimierte Audiodaten anbietet und so Menschen anspricht, die die Flexibilität eines Online-Streaming-Services wünschen, ohne die Audioqualität deutlich zu beeinträchtigen. Der Preis für ein Abo dieser verlustfreie Qualität ist jedoch wesentlich höher als bei anderen Streaming-Diensten und beträgt bis zu 19,99 € pro Monat. Diesen aber recht hohen Preis versucht Tidal mit exklusiven frühen Veröffentlichungen populärer Musik zu kompensieren.

Mehr zum Thema: