PUR

Spotify: Songs hochladen - so geht's


Bild: <span>Shutterstock</span>

Nicht jeder hat das Glück, einen Plattenvertrag zu haben. Glücklicherweise gibt es auch ohne Labelvertrag Möglichkeiten, Ihre Musik auf Streaming-Dienste wie Spotify zu bringen. Denn dafür gibt es Vertriebsdienste, die sich genau um sowas kümmern.

Können Sie Musik direkt auf Spotify hochladen?

Kurz gesagt, die Antwort ist nein. Im Jahr 2018 führte Spotify zwar eine neue Testfunktion ein, die es unabhängigen Künstlern ermöglichte, ihre Musik direkt auf Spotify hochzuladen. Doch das Tool wurde 2019 eingestellt. Wie Sie Ihre Musik trotzdem auf die Musik-Plattform bekommen, erklären wir im Folgenden.

So veröffentlichen Sie Musik auf Spotify

Künstler können ihre Musik auf der Plattform veröffentlichen, indem sie mit einem der Spotify-Vertriebspartner zusammenarbeiten, die die Künstlergemeinschaft seit der Einführung der Plattform betreuen.

In den letzten Jahren hat Spotify die Zusammenarbeit mit den Vertriebspartnern erheblich verbessert, um die Qualität der Metadaten und den Schutz der Künstler vor Rechtsverletzungen zu gewährleisten. Außerdem bieten sie ihren Nutzern sofortigen Zugang zu Spotify für Künstler und vieles mehr.

Um Ihre Musikdateien auf Spotify zu bekommen, müssen unabhängige Künstler einen Digital Service Provider, auch Distributor, nutzen. Ein Distributor ist ein Dienst, der sich auf die Verteilung von Medien an Streaming-Plattformen wie Spotify, Apple Music, Deezer und andere konzentriert.

Unabhängige Künstler melden sich bei einer Online-Plattform an und reichen ihre Musik über lokale Dateien ein, die dann an Spotify weitergeleitet werden. Die meisten großen Plattenfirmen kümmern sich darum, dass die Musik ihrer Künstler auf Spotify gespielt wird, und fungieren oft selbst als DSP.

5 Distributor

Bei der Entscheidung, welcher Distributor der richtige für Sie ist, gibt es einige Dinge zu beachten. Einige Distributors arbeiten nur auf Einladungsbasis, während Sie bei anderen eine Bewerbung ausfüllen müssen, die dann entweder angenommen oder abgelehnt wird. Es gibt ganz verschiedene Anbieter, deren Modelle sich stark voneinander unterscheiden können. Im Folgenden finden Sie eine kurze Übersicht einiger Anbieter:

TuneCore

Preisgestaltung: 9,99 € - 39,99 € jährlich

Die Benutzeroberfläche von TuneCore ist einfach zu verstehen und es sind nicht viele Informationen bei der Bearbeitung von Veröffentlichungen erforderlich. Für einige Künstler ist dies sehr praktisch. Für etabliertere Künstler oder Labels, die umfangreiche Labelkopien und Infos wie Barcodes und ISRC's benötigen, ist dies jedoch noch nicht im System enthalten.

TuneCore berechnet Künstlern sowohl jährlich als auch pro Veröffentlichung eine Gebühr. Die aktuellen Preise von TuneCore liegen bei 9,99 € pro Jahr pro Single und 29,99 € pro Jahr pro Album für das erste Jahr und 39,99 € für jedes Folgejahr.

Spinnup

Preisgestaltung: 9,99 € - 39,99 € jährlich

Spinnup wurde von der Universal Music Group gegründet und ist eine Vertriebsplattform, die sich an aufstrebende Indie-Künstler richtet. Es handelt sich um Künstler, die auf dem Radar von UMG erscheinen und Zugang zum Vertrieb mit geringen Bearbeitungsgebühren und ohne Umsatzeinbußen erhalten möchten.

Entwickelt als eine Möglichkeit für Universal, neue Talente zu identifizieren, ist Spinnup mittlerweile eine Option für diejenigen, die bereits eine Fangemeinde aufgebaut haben und eine Menge Material zu veröffentlichen haben. Die Preise liegen bei Spinnup für eine Single bei 9,99 €, für eine EP bei 19,99 € oder für ein Album bei 39,99 € jährlich.

AWAL

Preisgestaltung: Kostenlos/15 % der Einnahmen

AWAL steht für "Artists Without A Label". Sie bieten eine Reihe von Dienstleistungen für Künstler an, arbeiten aber nur mit ausgewählten Kunden zusammen. Normalerweise sprechen sie diese Kunden selbst an oder treten über eine Empfehlung von einem ihrer Künstler oder A&Rs in Kontakt.

AWAL bietet alles, einschließlich erweiterte Tantiemenberechnung, weltweites Marketing, Distributor-Playlist-Kampagnen, Sync-Lizenzierung und Finanzierung. Man könnte sagen, dass AWAL eher ein Dienstleistungsunternehmen für Labels ist als nur Vertrieb. AWAL erhebt keine Vorab- oder Jahresgebühren und nimmt stattdessen einfach einen Anteil von 15 % der Einnahmen, die sie für Sie sammeln.

CD Baby

Preisgestaltung: 9,95 $ - 69 $ pro Veröffentlichung/9 % des digitalen Vertriebsumsatzes

CD Baby zeichnet sich dadurch aus, dass es Künstlern proaktiv dabei hilft, alle Einnahmequellen zu erschließen. Sie tun dies durch Dienstleistungen wie Verlagsverwaltung und CD- & Vinyl-Vertrieb. Dank einer kürzlichen Partnerschaft zwischen Music Gateway und CD Baby bieten sie nun auch die Synchronisation für Film- und TV-Platzierungen an.

Was sie außerdem lukrativer als andere Plattformen macht, sind ihre einmaligen Gebühren pro Veröffentlichung. Das macht es für Indie-Künstler einfacher, ihre Songs über die Plattform bei Tantiemen einholenden Gesellschaften registrieren zu lassen. CD Baby bietet alle seine Vertriebsdienste für 9,95 $ pro Single und 29 $ pro Album an. Sie können eine Single auch für 20 $ von Standard auf Pro upgraden, und für 69 $ für ein Album. CD Baby nimmt außerdem 9 % Ihres digitalen Vertriebsumsatzes.

Horus Music

Preise: 25£ - 65£ pro Veröffentlichung

Horus Music aus Großbritannien bietet eine große Auswahl an Paketen, die von Marketing-Kampagnen bis hin zur Chart-Registrierung & Midem-Vertretung reichen. Für Künstler, die regelmäßig Inhalte veröffentlichen möchten, bieten sie auch ein unbegrenztes Vertriebspaket für 20£ jährlich an.

Horus Music bietet auch eine fortschrittliche Software zur Verfolgung von Tantiemen und die Möglichkeit, Künstlerprofile und Unterprofile für Bandmitglieder oder vorgestellte Künstler zu erstellen. Die Aufteilung der Tantiemen kann sowohl zwischen dem Label und dem Künstler als auch zwischen den Bandmitgliedern und Mitwirkenden festgelegt werden. Wenn Sie mehr als nur den Vertrieb suchen, bietet Horus auch Label-Services an.

Mehr zum Thema: