PUR

Was ist USB-Debugging?


Bild: <span>quietbits / Shutterstock.com</span>

Wenn Sie in den Einstellungen Ihres Android-Geräts schon einmal auf die Option "USB-Debugging" gestoßen sind, haben Sie sich womöglich gefragt, was das eigentlich ist. Wer die Einstellungsoption aktiviert und sein Smartphone oder Tablet per USB-Kabel mit dem PC verbindet, erhält erweiterte Zugriffsmöglichkeiten auf das eigene Android-Gerät. Wir erklären Ihnen, was es genau ist und wie Sie es einschalten.

USB-Debugging - das bedeutet es

USB-Debugging ist eine versteckte Funktion im Android-Betriebssystem, mit der Entwickler Fehler in der Software eines Mobilgeräts beheben ("debuggen") können. "Debugging" ist englisch und bedeutet so viel wie "Fehler entfernen". Dieser Vorgang dient also hauptsächlich der Reparatur von fehlerhaften Anwendungsprogrammen auf Ihrem Endgerät. Ist das USB-Debugging aktiviert und Ihr Smartphone oder Tablet über ein USB-Kabel mit Ihrem Computer verbunden, schaltet sich der Debugging-Modus ein.

  • In diesem Modus lassen sich beispielsweise Fehlerprotokolle einsehen, Sie können auf Logdateien zugreifen oder Dateien auf Ihrem Smartphone verändern.
  • Auch wenn Sie kein Entwickler sind, könnte das USB-Debugging interessant sein: Möchte Sie als Privatanwender das eigene Smartphone rooten oder flashen, müssen Sie möglicherweise zuvor die Debugging-Funktion in den Einstellungen Ihres Android-Geräts aktivieren.
  • Bedenken Sie auch, dass das Aktivieren dieser Funktion ebenso Risiken mit sich bringt. Wird Ihr Smartphone geklaut, können Fremde bei aktiviertem USB-Debugging Ihre Smartphone-Sperre aushebeln und auf geschützte Daten zugreifen. Schalten Sie die Funktion also nur ein, wenn es wirklich sein muss.

USB-Debugging aktivieren

Um Zugang zum USB-Debugging zu bekommen, müssen Sie als Erstes die Entwickleroptionen auf Ihrem Android-Gerät aktivieren. Danach können Sie dann auch das Debugging einschalten.

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Kurzanleitung

  1. Wählen Sie über die Einstellungen Ihres Smartphones (oder Tablets) den Punkt "Über das Telefon" bzw. "Telefoninfo" aus.
  2. Tippen Sie anschließend 7-mal auf "Build-Nummer" und geben Sie gegebenenfalls Ihr Entsperrmuster oder Ihren Entsperrcode ein. Somit aktivieren Sie die Entwickleroptionen.
  3. In den Einstellungen Ihres Android-Geräts tippen Sie jetzt auf den Eintrag "System & Aktualisierungen". Danach wählen Sie den Punkt "Entwickleroptionen" aus. Bei älteren Android-Versionen finden Sie die Entwickleroptionen unter dem Menüpunkt "Apps".
  4. Im Unterprunkt "Debugging" tippen Sie einmal auf "USB-Debugging", um es zu aktivieren.
  5. Bestätigen Sie den Warnhinweis "USB-Debugging zulassen?" mit "OK". Das USB-Debugging ist nun aktiv.

Mehr zum Thema: