Zwischenablage leeren - so klappt's

Wenn Sie auf Ihrem Windows-PC Inhalte wie Dateien oder Text kopieren, werden diese in der sogenannten Zwischenablage gespeichert, aus der Sie sie dann an anderer Stelle wieder einfügen können. Das kann zu einem Sicherheitsrisiko werden, wenn Sie sich einen Computer mit anderen Nutzern teilen - denn diese können ebenfalls auf Ihre Zwischenablage zugreifen. Um zu verhindern, dass beispielsweise von Ihnen kopierte Passwörter in die falschen Hände geraten, sollten Sie die Zwischenablage regelmäßig löschen. Wir erklären Ihnen, wie das geht.

Hinweis: Sie können die Zwischenablage natürlich auch überschreiben, indem Sie eine unproblematische Datei oder einen sinnfreien Text kopieren. Wenn Sie die Daten aber sicher löschen möchten, sollten Sie wie folgt vorgehen:

Zwischenablage löschen per Befehl

  1. Drücken Sie die Tastenkombination [Windows] + [R].
  2. Es öffnet sich nun ein kleines Fenster. Geben Sie dort den folgenden Befehl ein: cmd /c "echo off | clip". Klicken Sie zum Bestätigen auf „OK“. Daraufhin wird die Zwischenablage automatisch geleert.


Zwischenablage regelmäßig per Verknüpfung löschen

Wenn Sie Ihre Zwischenablage regelmäßig leeren möchten, bietet sich die Erstellung einer Verknüpfung auf Ihrem Desktop an. Dann können Sie die Zwischenablage noch schneller leeren.
Folgen Sie dazu unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Kurzanleitung: Zwischenablage regelmäßig per Verknüpfung löschen

  1. Machen Sie einen Rechtsklick auf eine freie Stelle auf deinem Desktop und erstellen über „Neu“ und „Verknüpfung“ eine neue Verknüpfung.
  2. Es erscheint ein neues Fenster. Geben Sie in das vorhandene Leerfeld den folgenden Befehl ein: cmd /c "echo off | clip". Klicken Sie anschließend auf „Weiter“.
  3. Geben Sie Ihrer Verknüpfung einen Namen und gehen Sie auf „Fertig stellen“.
  4. Die Verknüpfung erscheint jetzt auf Ihrem Desktop. Mit einem Doppelklick leert sich die Zwischenablage nun ganz automatisch.