eSIM - was ist das?


Bild: chainarong06/Shutterstock.com

Neben den normalen SIM-Karten gibt es inzwischen auch eSIM-Karten. Diese sind beispielsweise im iPhone Xs verbaut. Doch was macht den Unterschied zwischen den beiden SIM-Karten-Typen aus? Und welche SIM-Karte sollten Sie für Ihr Smartphone benutzen? Im folgenden Beitrag finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema.

Wo liegt der technische Unterschied zwischen einer SIM-Karte und einer eSIM?

SIM-Karten sind inzwischen weithin bekannt. Es handelt sich um eine Art Chip, welcher ins Handy eingesetzt wird. Mithilfe einer SIM-Karte kann man telefonieren, SMS schreiben und das Internet am Smartphone benutzen. Die eSIM-Karte kann das alles auch. Der Unterschied: Eine eSIM ist fest im Gerät verbaut. Sie kann nicht entfernt oder ausgetauscht werden. Diese Eigenschaft spiegelt sich bereits im Namen wieder: Das 'e' in eSIM steht für "embedded" - auf deutsch "eingebettet".

Übrigens: Wie auch reguläre SIM-Karten verfügt eine eSIM über eine einzelne, eigene Rufnummer.

Hat die eSIM-Karte Vorteile?

Ein Vorteil der eSIM liegt darin, dass sie direkt vom Anbieter umgeschrieben wird. Vertrags- und Tarifänderungen können so also direkt von Seiten des Mobilfunk-Anbieters veranlasst werden. Sie müssen also nicht auf eine neue SIM-Karte warten, falls Sie den Anbieter wechseln. Die bestehende eSIM wird dann einfach mit den neuen Daten überschrieben.

Zudem können Smartphone-Hersteller einfach die passende eSIM in ihrem Smartphone verbauen. So kann es kaum zu Schwierigkeiten beim Einbau oder Austausch der SIM-Karte kommen. Momentan sind vor allem neuere Apple-Geräte, wie etwa das iPhone Xs, iPhone 11 oder die Apple Watch ab Series 3 mit einer eSIM ausgestattet.

Welche Nachteile hat die eSIM?

Nicht alle Mobilfunk-Anbieter ermöglichen bisher einen Wechsel auf eSIM. Lediglich über die Telekom und Vodafone können Sie ein Smartphone mit eSIM beziehen. Außerdem können Sie Ihr altes Smartphone nicht umrüsten. Wenn Sie ein Handy mit eSIM haben möchten, müssen Sie das Gerät samt verbauter eSIM direkt beim Mobilfunk-Anbieter per Vertrag beziehen.

Mehr zum Thema: