Windows 10

Microsoft

{{commentsTotalLength}}
Zum Download Vollversion kaufen
2.7
21 Stimmen
57
41
30
24
19

Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos (als Upgrade von Windows 7 oder höher); ab 135,00 EUR (Home, Vollversion)
Lizenz: Kostenpflichtig, Kostenlos
Betriebssystem: Windows, keine näheren Angaben, Windows 10
Download-Größe: keine Angabe
Downloadrang: 19
Datensatz zuletzt aktualisiert: 25.07.2016
Alle Angaben ohne Gewähr

Mit Windows 10 ist der Nachfolger des unbeliebten Windows 8 erhältlich. Das neue Windows bietet ein kostenloses Upgrade von Windows 7, 8 sowie 8.1 und bringt das allgemein beliebte Startmenü zurück.

Der Desktop und das Startmenü sind zurück

Windows 10 startet gleich mit dem Windows-Desktop, den man aus den Versionen vor Windows 8 kannte. Dabei ist auch das Startmenü wieder vorhanden, über das sich installierte Programme und Apps anzeigen. Das Startmenü ist das zu Hause der Kacheln, die mit Windows 8 eingeführt wurde. Sie befinden sich im rechten Bereich und zeigen aktuellen Informationen wie Nachrichten und Wetter an.Der Desktop kann man auch öfter haben, denn Windows 10 unterstützt virtuelle Desktops, die sich in ihrer Anzahl erhöhen oder reduzieren lassen. Somit kann man für jede Aufgabe einen anderen wählen und vermeidet ein Fenster-Chaos. Ein Klick auf das Flügel-Fenster-Symbol neben dem Suchfeld oder der Lupe, zeigt alle erstellten Desktops an – es ist anfangs nur einer. Über "Neuer Desktop" lassen sich weitere hinzufügen, die man über das Kreuz wieder entfernen kann. Der Desktop ist zudem der Ort, auf dem die Apps aus dem Windows Store ausgeführt werden, die nun auch mit Icon in der Taskleiste erscheinen.

Neues kommt, Altes geht

Mit Windows 10 gibt es den neuen Webbrowser Edge, der für die aktuellen Webtechnologien gerüstet ist und den Internet Explorer ablöst. Letzterer ist aber noch vorhanden und kann aus dem Edge Browser heraus aufgerufen werden, wenn eine Webseite ActiveX verlangt. Zudem gibt es in Windows 10 nun die Sprachassistentin Cortana, die sich mit "Hey Cortana" starten lässt und Fragen beantwortet beziehungsweise Suchergebnisse in Edge mit Bing präsentiert. Cortana verlangt einen Microsoft-Account und muss vor der erst Nutzung aktiviert werden

Entfernt wird mit Windows 10 das Media Center vom Computer, was Nutzer beachten müssen, die ein Windows 7 bis 8.1 upgraden wollen. Sie müssen danach zu einer Alternative wie MediaPortal oder Kodi zurückgreifen. Auch der Media Player erfährt Einschränkungen, wobei MPEG-2 und DVD nicht mehr unterstützt werden.

Kostenloses Windows für immer und alles

Windows 10 gibt es gratis für Nutzer von Windows 7, 8 und 8.1, wenn sie ihr System bis zum 29. Juli 2016 auf Windows 10 upgraden. Dieses gibt es in den Desktop-Editionen Home, Professional und Enterprise als 32- und 64-Bit-System. Zudem gibt es für Schulen und Hochschulen die Education-Edition. Dabei umfasst die Home-Edition die wenigsten Funktionen und bringt auch das Festplattenverschlüsselungsprogramm Bitlocker nicht mit.Auch auf Mobilgeräten soll Windows 10 laufen und kommt nach der Desktop-Variante für Tablets und Smartphones heraus. Auch auf der Xbox soll das neue Windows laufen.Windows 10 soll zudem das letzte Windows sein. Denn Microsoft will das Betriebssystem fortlaufend aktualisieren und verbessern. Updates gibt es nun nicht nur am zweiten Dienstag im Monat, sondern sofort, wenn ein Bug behoben wurde.

Windows 10 Version 1511

Am 12. November 2015 kam das erste größere Windows Update mit der Nummer 1511 für Windows Geräte heraus. Die Nummer setzt sich wie bei Ubuntu aus Jahr und Monat zusammen. Die Änderungen betreffen dabei Detailverbesserung an Funktionen. Zum Beispiel lässt sich nun die Breite beider Fenster ändern, die links und rechts an dem Bildschirmrand angedockt sind. Die Farbe der Titelleisten der Fenster passt sich der Akzentfarbe an, wenn diese in Taskleiste und Startmenü erscheinen soll. Außerdem gibt es für die Startmenü-Kacheln Untermenüs. Jene, die Windows 10 neu installieren, können mit der Version 1511 auch die Lizenzschlüssel von Windows 7, 8 und 8.1 verwenden. Voraussetzung ist dabei, dass das dazugehörige 7, 8 und 8.1 aktiviert ist.

Windows 10 herunterladen

Windows 10 lässt sich als ISO-Dateien für 32- und 64-Bit Systeme mit dem MediaCreationTool herunterladen. Auf der verlinkten Webseite sind die Edition — in der Regel Windows 10 — und die Sprache anzugeben. Die Links für den Download der 32- und 64-Bit-DVD sind 24 Stunden gültig. Auf den DVDs befindet sich die Home- und Pro-Version.

Windows 10 ist keine Freeware, deswegen ist ein Lizenzschlüssel für Windows 10 Home oder Windows 10 Pro erforderlich, um die jeweilige Variante nutzen zu können. Wer auf seinem Rechner vor dem 29. Juli 2016 ein Upgarde von Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1 auf Windows 10 durchgeführt hat, braucht bei der Neuinstallation keinen Lizenzschlüssel eingeben. Die Aktivierung findet automatisch bei Internetzugang statt, wenn die richtige Variante installiert wurde. Für Windows 7 Starter und Home wäre dies Windows 10 Home. Ist das alte Windows ein 32-Bit-System gewesen, kann man Windows 10 auch als 64-Bit-System installieren, wenn die Rechner-Hardware dies unterstützt.


► Video-Anleitung: Windows 10 in VirtualBox installieren

Siehe auch:

( )

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren