PUR

Festnetz-Rufnummer unterdrücken - so klappt's


Bild: <span>Aripai Leangphet/Shutterstock.com</span>

Sie möchten nicht, dass Ihr Gesprächspartner direkt auf seinem Display Ihre Rufnummer angezeigt bekommt? Dann können Sie auch über Ihr Telefon mit Festnetzanschluss anonym anrufen. Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Sie vorübergehend oder sogar permanent Ihre Festnetz-Nummer unterdrücken können.

Festnetz-Nummer vorübergehend unterdrücken

Je nachdem, wo Sie Kunde sind, funktioniert das Unterdrücken der Rufnummer unterschiedlich. Wir haben für Sie die Anleitungen für die gängigsten Anbieter zusammengestellt.

Telekom:

  1. Geben Sie die *31# ein.
  2. Danach geben Sie die gewünschte Zielrufnummer an, für die Sie Ihre eigene Nummer unterdrücken möchten.
  3. Nun drücken Sie die Hörertaste, um den Anruf zu starten.
  4. Die angerufene Person wird nun Ihre Festnetz-Nummer nicht sehen Sie werden als "Anonym" angezeigt.
  5. Möchten Sie erneut eine andere Nummer anonym anrufen, wiederholen Sie die Eingabe von *31#.

Vodafone:

  1. Wählen Sie auf Ihrem Telefon *67*Zielrufnummer, um einen Anruf mit unterdrückter Nummer zu tätigen.
  2. Haben Sie eine HomeBox von Vodafone? Dann wählen Sie #*67*Zielrufnummer, um Ihre Telefonnummer einmalig zu unterdrücken.

1&1, O2:

  1. Geben Sie *31#Zielrufnummer ein.
  2. Anschließend drücken Sie die Hörertaste, um den Anruf zu tätigen.
  3. Der angerufenen Person werden Sie nun als "Anonym" angezeigt.

Rufnummer permanent im Festnetz unterdrücken

Möchten Sie dauerhaft das Anzeigen Ihrer Rufnummer deaktivieren, dann müssen Sie Einstellungen im Kundenportal der jeweiligen Anbieter vornehmen, z.B. für Vodafone, Telekom oder O2. Danach wird Ihre Telefonnummer dauerhaft als "Anonym" angezeigt.

Mehr zum Thema: