Welche Grafikkarte habe ich? So finden Sie es heraus

Manchmal ist es wichtig zu wissen, welche Grafikkarte im eigenen PC verbaut ist. Zum Beispiel, wenn es um Spiele geht oder Sie einen neuen Treiber installieren möchten. Es gibt gleich mehrere Wege, wie Sie mit Windows 10 herausfinden können, welche Grafikkarte in Ihrem Computer verbaut ist:

Grafikkarte über den Geräte-Manager auslesen

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Grafikkarte mit "DxDiag" auslesen

Seit einigen Versionen ist Windows standardmäßig mit DirectX ausgestattet. Mit dieser Analyse-Software können Sie Ihre Grafikkarte ganz einfach auslesen. Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Grafikkarte mit externem Programm auslesen

Den Namen und weitergehende Informationen der Grafikkarte können Sie sich auch mithilfe eines externen Programms anzeigen lassen. Wir erklären Ihnen, wie es mit der kostenlosen Software GPU-Z funktioniert:

  1. Laden Sie sich GPU-Z herunter, zum Beispiel bei heise Download über diesen Link: www.heise.de/download/product/gpu-z
  2. Nachdem Sie die Software installiert haben, öffnen Sie GPU-Z.
  3. Ihnen werden direkt der Name Ihrer Grafikkarte und viele weitere Informationen angezeigt.

Kurzanleitung: Geräte-Manager

  1. Über den Shortcut [Windows] + [X] öffnet sich ein Menü. Wählen Sie hier "Geräte-Manager" aus.
  2. Suchen Sie in den aufgelisteten Hardwarekomponenten nach "Grafikkarte" und öffnen Sie den Reiter.
  3. Nun wird Ihnen der Name der Grafikkarte angezeigt. Über einen Doppelklick öffnen sich weitere Informationen dazu.

Kurzanleitung: "DxDiag"

  1. Öffnen Sie DirectX über die Tastenkombination [Windows] + [R].
  2. Geben Sie nun im Fenster "dxdiag" ein und bestätigen mit "OK" oder [Enter].
  3. Sie werden in ein neues Fenster weitergeleitet, wo Sie oben den Punkt "Anzeige" auswählen. Dort wird Ihnen nun oben links der Name Ihrer Grafikkarte angezeigt.

Mehr zum Thema: