json="{"targeting":{"kw":["Windows Defender"],"cms":4616466}}"

Windows Defender - was ist das?

Wer Windows als Betriebssystem nutzt, wird sicherlich auch einmal dem Windows Defender begegnet sein. Dieses Programm wird automatisch bei der Installation von Windows mitgeliefert. Es handelt sich dabei um ein Anti-Virenprogramm von Microsoft.

Was ist der Windows Defender?

Windows Defender ist das Windows-eigene Virenschutzprogramm und direkt bei Installation von Windows aktiv. Die Software soll das System gegen Schadsoftware, vor allem Malware und Viren schützen. Der Windows Defender heißt übrigens inzwischen "Windows-Sicherheit" und umfasst nicht mehr nur den Viren- & Bedrohungsschutz, sondern auch andere Sicherheitsfunktionen. Zu diesen gehören unter anderem die Firewall und der Netzwerkschutz, sowie die Gerätesicherheit.

So sieht der Windows Defender aus. Sie können ihn aufrufen, indem Sie im Startmenü nach "Windows-Sicherheit" suchen. Dann müssen Sie auf "Viren- & Bedrohungsschutz" klicken, um in diese Ansicht zu gelangen.

Reicht der Windows Defender zum Schutz aus?

Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Anti-Virenprogrammen, welche alle mit besonderen Vorteilen oder Funktionen werben. Da wirkt der vorinstallierte Windows Defender manchmal schon fast ein wenig karg. Doch inzwischen wurde der Defender bzw. Windows-Sicherheit immer weiter verbessert und ausgebaut, sodass er auch größtenteil mit den käuflich erwerbbaren Programmen mithalten kann. Weitere Details finden Sie im Artikel "Virenschutz im Test: Reicht der Windows Defender wirklich?".

Mehr zum Thema: