ZIP-Archiv mit einem Passwort schützen? So geht's!

Manchmal ist es notwendig, Dateien nicht einfach nur in einem Archiv zu komprimieren, sondern dieses Archiv auch mit einem Passwort zu schützen. So kannst du Dateien sicher und privat verwahren. Da dies nicht mit Windows 10 alleine möglich ist, musst du dir ein Programm zur Kompression herunterladen. Zudem solltest du bedenken, dass es nicht möglich ist, ein bereits erstelltes Archiv mit einem Passwort zu versehen.

ZIP-Archiv mit Passwort schützen mithilfe von 7-Zip

Folge unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schau dir unsere Kurzanleitung an.

Wie du ein sicheres Passwort findest, erklären wir dir in diesem Artikel.

Kurzanleitung

  1. Lade dir ein passendes Programm herunter, wie etwa 7-Zip. Du findest es hier: www.heise.de/download/product/7-zip-13139
  2. Klicke mit der rechten Maustaste auf den zu archivierenden Ordner und wähle die Menüpunkte „7-Zip“ und dann „Zu einem Archiv hinzufügen“ aus.
  3. Es öffnet sich ein neues Fenster, in welchem du nun im unteren rechten Bereich „Verschlüsselungein Passwort und ein Verschlüsselungsformat einstellen kannst. Es ist ratsam, hier das FormatAES-256zu wählen, weil es als sicherer gilt.
  4. Achte darauf, dass du oben links bei „Archivformat“ die richtige Dateiendung auswählst. Im Dropdown-Menü wählst du dazu die unterste Option „zip“ aus, wenn diese nicht schon ausgewählt ist.
  5. Drücke nun auf „OK“, um den Ordner zu einem gesicherten ZIP-Archiv zu komprimieren.