PUR

iPhone: Akku-Kapazität herausfinden - so geht's


Bild: Immersion Imagery/Shutterstock.com

Bei vielen Geräten mit einem Lithium-Ionen-Akku nimmt die Kapazität mit der Zeit immer weiter ab, was im schlimmsten Fall zu Einschränkungen führen kann. Die Akkus von neueren iPhones halten zwar deutlich länger als noch bei älteren Geräten, aber auch sie können nach einer Weile an Kapazität verlieren. Deshalb ist es sinnvoll, regelmäßig die Kapazität Ihres iPhone Akkus zu überprüfen.

Was sagt die Akkukapazität aus?

Die Akkulaufzeit eines Smartphones nimmt im Laufe der Zeit ab. Die Akkukapazität gibt dabei an, wie viel Prozent der ursprünglichen Kapazität Ihr Akku noch aufweist. Die maximale Kapazität ist dabei abhängig vom Modell des Telefons. Eine Kapazität von 100 % heißt, dass Ihr Akku noch keine Alterserscheinung aufweist und Sie die volle Kapazität nutzen können. Bei einer Kapazität von unter 80 % kann es zu Einschränkungen kommen. Akkuladungen halt dann zum Beispiel nicht mehr so lange wie gewohnt. Deshalb sollten Sie bei Werten von unter 80 % darüber nachdenken, den Akku tauschen zu lassen oder sich ein neues iPhone zu kaufen.

Die Kapazität eines Akkus ist davon abhängig, wie häufig das Gerät schon geladen wurde. Nach ungefähr 400 bis 500 Ladezyklen hat ein Akku noch eine Kapazität von 80 %. Wie Sie die Ladezyklen von Ihrem iPhone auslesen können, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag.

Akkukapazität vom iPhone herausfinden

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Kurzanleitung

  1. Öffnen Sie die Einstellungen Ihres iPhones und tippen Sie auf "Batterie"
  2. Hier müssen Sie "Batteriezustand" auswählen.
  3. Unter "Maximale Kapazität" können Sie sehen, auf wie viel Prozent der ursprünglichen Akkukapazität Ihr iPhone noch laden kann. Im besten Fall beträgt die Kapazität 100 %, der Akku kann also noch vollständig aufgeladen werden.

Mehr zum Thema: