PUR

iPhone-Ladezyklen auslesen - so geht's


Bild: Jevanto Productions/Shutterstock.com

Jeder Handyakku hat nur eine begrenzte Anzahl an Ladezyklen, bis die Kapazität sinkt. Das heißt, je häufiger ein Akku schon aufgeladen wurde, desto mehr lässt seine Leistung nach. Beim iPhone können Sie über einen Trick die Anzahl der Ladezyklen auslesen und somit erfahren, wie es um Ihren Akku steht.

Ladezyklen am iPhone auslesen

Hinweis: Für diese Anleitung muss das Teilen der Analyse-Daten eingeschaltet sein. Wenn das nicht der Fall ist, können Sie die Daten erst einen Tag nach dem Einschalten der Analyse auslesen.

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Welche Bedeutung haben Ladezyklen?

Nicht nur bei Apple-Geräten, sondern allgemein bei allen Handys und anderen Geräten mit Lithium-Ionen-Akkus ist die Akku-Kapazität von Bedeutung. Ein Smartphone-Akku wird durch die Benutzung und das Laden beansprucht, sodass die maximal Akku-Leistung (also die maximale Kapazität) mit der Zeit sinkt. Die ursprüngliche Kapazität wird mit 100 % angegeben. Nach 400 bis 500 vollständigen Ladezyklen sollte die Kapazität noch bei 80 % liegen. Ein Ladezyklus entspricht dabei der vollständigen Akku-Aufladung von 0 auf 100 %. Das könnte dann etwa eine vollständige Aufladung sein, zwei Aufladungen von 50 % auf 100 % oder fünf Aufladungen von 80 % auf 100 %.

Als Faustregel gilt, dass ein Akku etwa 1000 Ladezyklen hält, bevor er getauscht werden sollte. Hat Ihr iPhone also schon entsprechend viele Ladezyklen hinter sich, ist vielleicht ein neues iPhone oder zumindest ein neuer Akku nötig. Für letzteren können Sie sich an den Apple-Support wenden.

Übrigens: Die aktuelle Akku-Kapazität von Ihrem iPhone können Sie ganz einfach auslesen - wie das geht, lesen Sie hier.

Kurzanleitung

  1. Öffnen Sie die iPhone-Einstellungen und tippen Sie weiter unten auf "Datenschutz".
  2. Dort tippen Sie auf den Punkt "Analyse & Verbesserungen.
  3. Falls Sie es noch nicht getan haben, müssen Sie den Schieberegler bei "iPhone-Analyse teilen" aktivieren. Wenn Sie die Option gerade erst aktiviert haben, können Sie die folgenden Schritte vermutlich erst einen Tag später ausführen, da die Datei "log-aggregated" immer erst am Tagesende automatisch erstellt wird.
  4. Unter "Analysedaten" finden Sie nun Einträge namens "log-aggregated". Wählen Sie den Eintrag mit dem aktuellsten Datum aus.
  5. Nun können Sie entweder den Inhalt markieren und in die Notizen-App kopieren, oder Sie senden sich über das "Quadrat mit Pfeil"-Symbol die Datei per E-Mail zu.
  6. Suchen Sie dann innerhalb der Daten nach "batterycyclecount". Hier wird Ihnen angezeigt, wie viele Ladezyklen Ihr iPhone schon durchlaufen hat.

Mehr zum Thema: