Zum Angebot
0
0 Stimmen
50
40
30
20
10
Hersteller: » Zur Website
Preis: 89 EUR (pro Jahr); 89 EUR (Desktop-Version)
Lizenz: Testversion
Betriebssystem: Linux, Windows 2000, OS X, keine näheren Angaben, Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows 7, Windows Server 2008, Windows 8, Windows 10
Download-Größe: keine Angabe
Downloadrang: 26200
Datensatz zuletzt aktualisiert: 01.07.2014
Alle Angaben ohne Gewähr

Goalscape ist ein Visualisierungs-Tool zum Strukturieren und Erfassen von Projektzielen. Alle Teile des Endziels stellt der Dienst - entsprechend verschachtelt - in einem Ringdiagramm dar. Der Nutzer verschiebt die Grenzen mit der Maus und kann so mittels der Fläche einzelner Teile deren Priorität festlegen. Goalscape skaliert alle weiteren Elemente automatisch passend. Jedes Ziel besitzt einen Infobereich, zum Beispiel für geplante Bearbeitungszeiten, verantwortliche Mitarbeiter oder Notizen. Zusätzlich lassen sich Chatgespräche führen sowie Dateien hochladen. Zuständige Mitarbeiter vermerken den prozentualen Fortschritt ihrer Arbeit über einen Schieberegler. Goalscape zeigt dies mit Schattierungen auf den Feldern an und berechnet dynamisch den Wert für alle übergeordneten Ziele. Der Dienst bietet verschiedene Sortierungsmöglichkeiten und kann beispielsweise alle Teilziele bestimmter Personen oder in einem bestimmten Zeitraum anzeigen. Eine Suchfunktion ermöglicht das komfortable Finden bestimmter Notizen oder Dateien. Das Ringdiagramm lässt sich unter anderem in ein PDF- oder DOCX-Dokument exportieren. Goalscape läuft im Browser und eignet sich besonders für Gruppen, für Einzelnutzer ist auch die Desktop-Version interessant. Neben der Connect-Version gibt es auch die Business-Edition Goalscape Enterprise, die vor allem Funktionen für ein integriertes Projektmanagement sowie zahlreiche Visualisierungsmöglichkeiten mitbringt. Dabei setzt Goalscape Enterprise auf eine besondere Art der Ergebnisdarstellung. Es stellt Ziele, Ergebnistypen (Produkte) und Aufgaben in verschiedenen Ebenen dar, wodurch die Größe der Segmente die Prioritäten wiederspiegeln. Dadurch ist es möglich, Ziele in einem System non-linear zu planen und zu visualisieren. (Florian Papenfuß)

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren